Oberndorf-Damen mit Einstand nach Maß. Die Oberndorfer Damen sorgen zum Saisonstart für Furore: Drei Siege und die Tabellenführung sind der Lohn.

Erstellt am 29. September 2014 (13:36)
NOEN, privat/Sturmlechner
Die junge Ines Diendorfer freut sich mit Rita Sturmlechner über den Triple-Pack in Wr. Neudorf. Mit den drei Siegen zum Auftakt haben die Oberndorferinnen die Tabellenführung ausgebaut.

OBERNDORF - BRUCK/M. 6:3. Eine geschlossene Mannschaftsleistung war der Trumpf im Spiel gegen die Steirerinnen. Obwohl die ehemalige Topspielerin Nicole Gailitschitsch nicht zu biegen war, fiel der Sieg mit 6:3 doch deutlich aus. Mit jeweils zwei Siegen aus drei Partien zeigten sich die Oberndorferinnen Lilla Horvath, Ines Diendorfer und Irene Burian in einer sehr starken Verfassung.

OBERNDORF - AMSTETTEN 6:0. Die Überform der Melktalerinnen konnte auch in das Spiel gegen Amstetten mitgetragen werden: Im Eilzugstempo fertigten Diendorfer und Co. die Ybbstalerinnen ab. Die Überlegenheit war in allen Spielen klar zu sehen, immerhin ging nur ein einziger Satz an die Amstettner.

WR. NEUDORF - OBERNDORF 6:2. Die Matchwinnerin gegen Verfolger Wr. Neudorf war sicherlich einmal mehr Oberndorfs Youngster Ines Diendorfer.

NOEN, privat/Sturmlechner
x

Die junge Oberndorferin gewann alle drei Einzel, wobei sie als Einzige die ukrainische Jugendnationalspielerin Alina Shvorak bezwingen konnte. Zwei Mal scorte Horvath und ein Mal Burian.

Mannschaftsführerin Rita Sturmlechner war nach der ersten Sammelrunde in Wr. Neudorf natürlich voll des Lobes für ihre Teamkolleginnen: „Nach dem großartigen Auftritt beim österreichischen Cup haben wir mit den drei Erfolgen ein Schäuferl dazugelegt und sind nun überlegener Tabellenführer. Die Basis für den Aufstieg ist somit gelegt.“