Perfektes Frühjahr für den ASKÖ Volksbank Purgstall. Purgstall schlug zum Saisonabschluss Linz/Steg und durfte sich über den Titel des Frühjahresmeisters freuen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 16. April 2019 (00:24)
privat
Wichtig. Theresa Wurzenberger (l.) und Fiona Ludwig hatten großen Anteil an Purgstalls Sieg gegen Linz.

PURGSTALL - LINZ/STEG 3:1.  Einen würdigeren Rahmen hätte sich die ASKÖ Volksbank Purgstall für ihren Saisonabschluss gar nicht aussuchen können. Die Erlauftalerinnen trafen im Vorspiel zum Finale der 1. Bundesliga in Amstetten auf die Zweiergarnitur aus Linz/Steg.

Die Quasi-Gastgeberinnen zeigten dabei von Beginn an, dass sie als Sieger vom Feld gehen wollen. Besonders in den ersten beiden Sätzen brillierten die Purgstallerinnen mit guter Block- und Feldarbeit. Coach Amir Curan, der die ASKÖ in der kommenden Saison nicht mehr betreuen wird (siehe Artikel rechts) schenkte wieder zahlreichen Nachwuchsspielerinnen das Vertrauen.

Zwar ging Durchgang drei verloren, im vierten Satz ließen sich die Erlauftalerinnen aber nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Damit geht die erste Saison der ASKÖ in Österreichs zweithöchster Spielklasse zu Ende. Besonders bemerkenswert: Mit elf Punkten aus vier Spielen waren die Purgstallerinnen das beste Team der Frühjahrssaison.