Purgstallerinnen haben sich Tabellenführung zurückerkämpft

Die Purgstallerinnen siegten letztendlich souverän gegen Linz/Steg. Marina Steindl gab mit 13 Jahren ihr Debüt.

Erstellt am 08. Dezember 2021 | 02:14
Lesezeit: 1 Min
ASKÖ Purgstall
Lorena Brandhofer (Mitte, Nummer 8) war nicht nur bei diesem Angriff stark. Sie trug wesentlich zum 3:1-Sieg ihrer Purgstallerinnen bei.
Foto: ASKÖ Purgstall

Aufgrund der ersten Saisonniederlage der Volleyballerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall stand vor dem Heimspiel gegen die Steelvolleys Linz/Steg 2 die Frage im Raum: Findet die Mannschaft von Ali Bajraktarevic zurück in die Erfolgsspur?

Und zunächst sah es nicht danach aus. Mit Anpfiff des Matches gegen Linz/Steg hatten die Purgstallerinnen einen schlechteren Zugriff auf das Spiel und mussten den ersten Satz knapp mit 23:25 an die Gäste aus Oberösterreich abgeben. Im zweiten Satz starteten die Damen gut und konnten sich einen Vorsprung bis zur Satzmitte erarbeiten. Aber sie drohten einzubrechen, so machten sie die Linzerinnen wieder stark.

Nach einer Ansprache vom Trainer schaffte man es, den zweiten Satz mit 25:21 zu gewinnen. In den drauf folgenden zwei Sätzen zeichnete sich ein ähnliches Bild, doch Lorena Brandhofer sicherte, durch ihre starke Einzelleistung von zwanzig Scorerpunkten, den Sieg und damit neuerlich die Tabellenführung. Neben dem Erfolg gab es eine weitere erfreuliche Nachricht: Die 13-jährige Marina Steindl feierte ihr Bundesliga-Debüt.