Erstellt am 25. April 2017, 03:42

von Sebastian Ressl

Ziel knapp verpasst. Nicht ganz nach Wunsch liefen die Staatsmeisterschaften über 10.000 Meter für Christian Steinhammer in Wien.

Am Podest. Katharina Götschl (l.) lief beim „Coca-Cola 2,4 Kilometer Run“, genauso wie Christian Steinhammer (Porträt) bei den Staatsmeisterschaften über 10.000 Meter, auf den dritten Platz.  |  NOEN, privat/Temper

Am Vortag des Vienna City Marathons fanden in der Bundeshauptstadt die Staatsmeisterschaften über 10.000 Meter statt. Nicht ganz nach Wunsch lief es für Christian Steinhammer. Der St. Georgener lief zwar lange Zeit auf Kurs Platz zwei, auf den letzten Kilometern wurde er jedoch vom Wiener Stephan Listabarth überlaufen. Letztendlich kam Steinhammer nicht ganz an seine Wunschzeit und seinen eigenen niederösterreichischen Landesrekord (30:06 Minuten) heran. Mit der Zeit von 30:44 Minuten musste er sich schließlich mit der Bronzemedaille begnügen. Den Sieg sicherte sich zum zweiten Mal nach 2015 Andreas Vojta, der mit 29:56 Minuten knapp unter 30 Minuten blieb.

 |  NOEN

Knapp einen Top-Ten-Platz verpasste die Grestnerin Franziska Füsselberger, sie lief die zehn Kilometer in 37:54 Minuten. Bei den Damen gewann Andrea Mayr in der Zeit von 34:57 Minuten.

Oberndorfs Lauftalent Katharina Götschl lief beim „Coca-Cola 2,4 Kilometer Run“ mit, machte lange Zeit Führungsarbeit und musste erst ca. 500 Meter vor dem Ziel zwei Mädchen ziehen lassen, schaffte aber in der Zeit von 17:24 Minuten den dritten Platz.