Zwei neue Gesichter. SC Wieselburg / Mit Mathias Hofmarcher und Alexander Obermayr präsentieren die Wieselburger zwei neue Spieler für die neue Saison.

Von Franz Willatschek und Sebastian Ressl. Erstellt am 25. Juni 2014 (14:38)
NOEN, Kovacs
Der landesligaerprobte Mathias Hofmarcher (2. v. r.) ist ein weiterer Neuzugang der Wieselburger. Ob er auch für die Braustädter in der Defensive seine Stärken ausspielen kann, wie hier noch für seinen ehemaligen Klub Gaflenz, wird sich in der Zukunft weisen. Die Wieselburger erwarten sich auf jeden Fall jede Menge von ihm. Foto: Kovacs
Der Meister der Gebietsliga West bleibt seiner jugendlichen Linie auch am Transfermarkt treu. Neben Defensivspieler Mathias Hofmarcher wechselt ein weiteres junges Talent aus dem Bezirk Scheibbs, das zuletzt in Gaflenz (1. Landesliga) dem runden Leder nachgelaufen ist, zum Aufsteiger.

Obermayr will nach Kreuzbandriss durchstarten

Alexander Obermayr, der seine Ausbildung unter anderem im Nachwuchs von Bundesligist Admira absolviert hat, wird ab sofort für die Braustädter auf Torjagd gehen.

Der Offensivspieler versucht nach einem erlittenen Kreuzbandriss im Herbst 2013, nun wieder voll durchzustarten. Sehr zur Freude von Obmann Robert Gnant: „Ich freue mich, dass wir einen weiteren sehr talentierten Spieler aus der Region verpflichten konnten. Ich erwarte mir weiteren Schwung für unsere Offensive.“

Steininger wechselt in die 2. Klasse

Alex Obermayr ist in Wieselburg kein Unbekannter. Er trainierte gemeinsam mit den Wieselburger Talenten Stefan Sailer und Paul Roher im LAZ Wieselburg. Dabei wurde er unter anderem vom neuen SCW-Coach, Christian Maurer, betreut.

Neben Hans Höfler, der seine Karriere beendet hat, wird auch Philipp Steininger den Erlauftalern in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Mittelfeldspieler wechselt in die 2. Klasse Alpenvorland zum SV Krummnußbaum.