Erstellt am 13. Mai 2015, 15:05

von Fritz Hauke

Posch feiert Comeback bei Wiener Neustadt. In den letzten Wochen der Meisterschaft soll Mario Posch seiner "alten Liebe", dem SC Wiener Neustadt, neue Impulse als Assistenztrainer geben.

Mario Posch ist nach über einem Jahr nach seinem Abschied wieder zurück.  |  NOEN, Franz Baldauf
Überraschung auf dem Personalsektor des SC Wiener Neustadt. Mittwochnachmittag wurde Mario Posch als neues Mitglied des Betreuerstabs präsentiert. "Der 47-jährige Steirer soll mit seiner Erfahrung und Fachkenntnis das bestehende Trainerteam in den entscheidenden nächsten Tagen und Wochen unterstützen", lässt der Verein in einer Aussendung wissen.

Posch war beim SC von 2009 bis 2014, arbeitete als Trainer der Amateurmannschaft, Nachwuchskoordinator und später als "Co" unter Peter Stöger und Heimo Pfeifenberger in der Bundesliga. Vor knapp einem Jahr wurde er als Cheftrainer zum damaligen Erste Liga-Verein Vienna geholt, um den Abstieg in die Regionalliga zu verhindern. Es misslang, Posch packte seine Sachen. Danach war er bei Mettersdorf und beim FC Buch im Unterhaus tätig. 

"Kennt Großzahl der Spieler in- und auswendig"

Trainer Helgi Kolvidsson über die Zusammenarbeit: "Der SC-Vorstand, das Management und meine Person haben sich direkt im Anschluss an die Grödig-Niederlage zusammengesetzt und darüber diskutiert, welche Impulse für die bevorstehenden Aufgaben noch zusätzlich hilfreich sein könnten. Zum Abschluss haben wir uns darauf geeinigt, mit Mario Posch einen weiteren Assistenz-Trainer in unseren Stab zu holen, der zum einen den Verein und die Großzahl der Spieler in- und auswendig kennt und zum anderen ebenso absolut davon überzeugt ist, dass wir unsere Ziele noch erreichen können!"