Dann ist der Drops gelutscht!. Zwei Entscheidungen werden am Wochenende in der Ersten Klasse erwartet. Ein Nachtragsduell verspricht im Abstiegskampf zusätzliche Spannung.

Von Mathias Schuster. Erstellt am 14. Mai 2015 (01:45)
NOEN, Mathias Schuster
Waldhausen (li. Mario Schiller, gegen Gasterns Marek Veis) schaffte in den letzten Runden den Turnaround. Mit einem Sieg am Wochenende würde man Rappottenstein zurück in die 2. Klasse schicken.
Letzte Chance – (fast) vorbei. Weil der erste Verfolger Pfaffenschlag den designierten Meister im Sechs-Punkte-Spiel ziehen ließ, wird der Meistersekt, wenn alles glattläuft, am Samstag in Litschau entkorkt. Ausgerechnet beim Gebietsliga-Absteiger des Vorjahres nämlich, würde Raabs den Aufstieg in ebendiese fixieren, einen Sieg vorausgesetzt, läge die Elf von Durchmarsch-Spezialist Damir Grabovac mit einem wahlweisen Vorsprung von 13, 15 oder 16 Punkten uneinholbar vorne.

Mini-Chance für Pfaffenschläger

Ein Sieg Litschaus würde dagegen die Mini-Chance der Pfaffenschläger erhalten, wenn diese am Sonntag daheim gegen Sallingberg bestehen. Die Gäste könnten bereits zuvor, mit einem Sieg im Nachtrag gegen Gutenbrunn, einen großen Schritt aus der Abstiegszone getan haben, nachdem man durch die 1:3-Niederlage in Kautzen wieder in die Nähe des roten Bereichs rutschte. Die Angerer-Elf hingegen überraschte beim 2:1-Heimsieg über Nondorf und gab Rang 13, den ersten Gefahrenplatz, an Vitis weiter – der Doppler-Elf gelang zuhause „nur“ ein Punkt gegen Litschau. Gutenbrunn empfängt nun am Wochenende Kautzen, während Vitis in Gastern ran muss.

Heidenreichstein verschafft sich Luft nach unten

Heidenreichstein verschaffte sich beim überraschenden 5:0-Sieg gegen Kottes Luft nach unten – drei weitere Punkte in Nondorf, und die Burgstädter dürften wohl vollends durchatmen. Für die Eigner-Elf gibt es in den letzten Runden nur noch wenig zu verlieren, in der Endphase der Meisterschaft gilt es, so Kottes-Coach Rainer Eigner, im Hinblick auf nächste Saison bereits wieder in Tritt zu kommen. „Da kommt Weitra, mit dem Bundesliga-Star als Motivation, gerade recht.“

Apropos Vaclav Kolousek: der bewies gegen Rappottenstein wieder einmal seine Wichtigkeit, und steuerte das Goldtor zum 1:0 Sieg in der 90. Minute bei. Trotz guter Leistung war für die „Ritter“ also erneut nichts zu holen, nach dem kommenden Heimduell gegen Waldhausen könnte der Abstieg auch rein rechnerisch besiegelt sein. Denn nach zwei Siegen in Folge – zuletzt gewann man 2:0 gegen Gastern – bläst die Macho-Elf mit breiter Brust zum Angriff auf die bröckelnde Festung Rappottenstein.

1. Klasse Waldviertel

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Raabs I 21 17 2 2 54:25 29 53
2 Pfaffenschlag 21 12 4 5 42:23 19 40
3 Nondorf 21 11 4 6 43:38 5 37
4 Litschau 21 10 6 5 46:29 17 36
5 Waldhausen/NÖ 21 9 4 8 33:35 -2 31
6 Kautzen 21 9 3 9 48:45 3 30
7 Kottes 21 8 6 7 49:50 -1 30
8 Gastern 21 9 2 10 53:53 0 29
9 Weitra 21 8 5 8 36:38 -2 29
10 Heidenreichstein 21 8 3 10 37:37 0 27
11 Sallingberg 20 7 1 12 33:52 -19 22
12 Gutenbrunn 20 6 3 11 36:36 0 21
13 Vitis 21 6 3 12 37:55 -18 21
14 Rappottenstein 21 2 2 17 27:58 -31 8

Die nächste Runde:

Donnerstag, 18 Uhr: Gutenbrunn - Sallingberg (L. Deimel; F. Schindler).

Samstag, 16.30 Uhr: Gutenbrunn - Kautzen (Schwarzbuhler; Güclü); 17 Uhr: Litschau - Raabs (Ma. Pemmer; R. Weiss); 19.30 Uhr: Rappottenstein - Waldhausen/NÖ (G. Wieder; Redzaj).

Sonntag, 16 Uhr: Nondorf - Heidenreichstein (Rauschmayr; Deim); 17 Uhr: Gastern - Vitis (B. Pruckner; Marchsteiner), Kottes - Weitra (Kraft; Romaniuk), Pfaffenschlag - Sallingberg (Geyer; E. Edinger).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper