Wer folgt Oberwaltersdorfs Meisterspur?. Klauninger-Elf krönt sich frühzeitig zum Triestingtal-König. Die "Kronprinzen" für die nächste Saison scharren allerdings schon in den Startlöchern.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 14. Mai 2015 (01:30)
NOEN, Alexander Wastl
So feiert der Meister: Oberwaltersdorf hat's geschafft. Nach einem Jahr in der Zweitklassigkeit geht's eine Liga nach oben.
Feuchtfröhlich ging’s beim Meister wohl schon vor dem „Meisterstück“ in Klausen-Leopoldsdorf zu. Schließlich standen die Klauninger-Kicker schon nach dem Teesdorfer Heim-Umfaller gegen den ASV Baden als Aufsteiger fest. Und so war in Klausen nur ein „verkatertes“ Feuerwerk zu erwarten. Das haben die Oberwaltersdorfer zumindestens in Hälfte zwei abgebrannt, mit 5:1 ein meisterwürdiges Resultat eingefallen – dank vier Toren in der Schlussviertelstunde.

Wer der Vater des Erfolgs ist, weiß Obmann Friedl Operschall ganz genau: „ Trainer Rene Klauninger macht einen außergewöhnlichen Job. Er arbeitet, gibt immer 100%, egal ob am Platz oder außerhalb.“ Was dem Erfolgscoach klar ist: „In der 1. Klasse geht’s nur um den Klassenerhalt.“

Wer tritt in die Oberwaltersdorfer Fußstapfen?

Der König ist (nach oben hin) weg, es lebe der neue König. NÖN.at analysiert, wer in Oberwaltersdorfs Fußstapfen treten könnte. Ob Absteiger Pfaffstätten beim Triestingtal-Comeback gleich wieder um den Titel mitmischen kann? Zweifelhaft. Mit der jungen Garde aus den eigenen Reihen sollte sich das vordere Drittel ausgehen. Mehr aber wohl nicht.

Teesdorf braucht einen Vollstrecker

Zu den üblichen Verdächtigen im Meisterrennen zählt auch nächste Saison der ATSV Teesdorf. Einen Vollstrecker braucht die routinierte Elf von Trainer Hannes Pokorny wohl noch. Ein wichtiger Baustein ist Torhüter Eric Massing. Der hat seinen 40. Geburtstag hinter sich, ist auch als Tormanntrainer aktiv. Spannend wird’s, ob der Ex-Regionalligakeeper noch eine Saison in Teesdorf anhängt. Und auch der FC Tribuswinkel ist ein heißer Tipp – wenn’s gelingt, Routinier Peter Okasek zu halten. Weissenbach bemüht sich um eine Rückholaktion.

Ambitioniertes Trio

Einst kickte man in der Landesliga, ist allerdings seit knapp zwei Jahrzehnten Stammgast in der 2. Klasse: Das könnte sich ändern. Enzesfeld hat viel Potenzial, steuert auf Vizemeisterkurs. Und wenn Norbert Lechner seine Jungs bei Laune und beim Verein halten kann, ist der Traditionsklub ein heißer Aufstiegstipp. Gewohnt ambitioniert: Sooß und Schönau. Ob’s für vorne reicht, ist allerdings fraglich.

Herzlosigkeit hilft dem Schlusslicht

Die Überraschung der Runde lieferte der SC Günselsdorf – mit einem 1:1 bei enttäuschenden Tribuswinklern. „Katastrophal“ sei der Auftritt ausgefallen, giftet sich FCT-Trainer Harald Schweiger: „Das war Fußball ohne Herz!“ Denn Günselsdorfern tut’s gut, die rote Laterne wird heuer aber trotzdem nicht zu vermeiden sein.

Badener Schützenhilfe für den Leader

Ohne die Routinier Mario Spuller und Christian Enzinger erwischten die Teesdorfer einen rabenschwarzen Tag, unterlagen Mittelständler ASV Baden mit 0:1. Die Duchek-Elf fügte den Steinfeld-Kickern die erst zweite Heimniederlage dieser Saison zu, prolongiert damit ihren Ruf als Auswärtsspezialist. Die Kurstädter holten in der Fremde mehr als doppelt so viele Zähler wie auf heimischem Rasen.

Duo im Kampf um die „Zweier-Rolle“

Das Wochenende steht ganz im Zeichen des Duells um Platz zwei. Enzesfeld gastiert in Alland, den Teesdorfern steht die schwierige Auswärtsfahrt nach Tribuswinkel bevor. Allerdings haben die Schweiger-Kicker seit zwei Jahren nicht mehr gegen den ATSV gewonnen, Fabian Fassl fehlt den Gästen (neunte gelbe Karte).

2. Klasse Triestingtal

  Mannschaft Sp. S U N Tore +/- Pkt.
1 Oberwaltersdorf 21 20 1 0 88:9 79 61
2 Enzesfeld/H. 21 12 5 4 47:23 24 41
3 Teesdorf 21 12 5 4 30:20 10 41
4 Tribuswinkel 20 10 4 6 34:16 18 34
5 Sooss 21 10 4 7 44:33 11 34
6 Schönau 21 9 7 5 41:31 10 34
7 Alland 21 8 1 12 25:39 -14 25
8 ASV Baden 21 6 6 9 37:43 -6 24
9 Pottenstein 21 7 2 12 35:43 -8 23
10 Berndorf 21 7 2 12 27:40 -13 23
11 Altenmarkt/Tr. 20 6 4 10 29:43 -14 22
12 Klausen-Leopoldsdorf 21 5 4 12 44:66 -22 19
13 Blumau 21 5 4 12 33:67 -34 19
14 Günselsdorf 21 3 3 15 18:59 -41 12

Die nächste Runde:

Donnerstag, 17 Uhr: Altenmarkt/Tr. - Tribuswinkel (Schabauer).

Freitag, 19 Uhr: Pottenstein - ASV Baden (M. Coskun; A. Gross); 19.30 Uhr: Alland - Enzesfeld/H. (G. Fuchs).

Samstag, 17 Uhr: Blumau - Sooss (M. Kölemen), Günselsdorf - Berndorf (S. Celik), Oberwaltersdorf - Schönau (Szinovatz), Tribuswinkel - Teesdorf (G. Henning).

Sonntag, 17 Uhr: Altenmarkt/Tr. - Klausen-Leopoldsdorf (L. Celenkovic).

Aktuelle Tabellen und Statistiken: NÖ Fussballverband
Alle NÖ Ligen und Klassen auf einen Blick: NÖN.at/fussball

Detaillierte Spielberichte finden Sie in Ihrer NÖN-Printausgabe und in Ihrem ePaper