Spartans laden ein: Eintritt frei für „Blaulichter“

Erstellt am 18. Mai 2022 | 02:40
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8360084_mars20spartans_c_siml.jpg
Am 28. Mai heißt es wieder rauf mit dem Helm und ab die Post.
Foto: Dominik Siml
Die Weinviertel Spartans laden Mitglieder, Bedienstete und Ehrenamtliche von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Polizei und Bundesheer zum nächsten Heimspiel ein.
Werbung

Am 28. Mai ist es wieder soweit, die Weinviertel Spartans treffen in ihrem nächsten Heimspiel auf die Pannonia Eagles. Und dafür haben sich die Footballer diesmal etwas Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Salute to Service“ gibt es für alle Mitglieder, Bedienstete und ehrenamtliche Mitarbeiter von Blaulichtorganisationen (Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei) sowie des Bundesheers (konkret der Kaserne Mistelbach) freien Eintritt zum Spiel.

„Als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz in unserer Gesellschaft“, so Spartans-Obmann Florian Kosel stellvertretend für den Klub in der schriftlichen Einladung. Wer kommen möchte, muss lediglich beim Eingang den jeweiligen Dienstausweis vorzeigen.

Die Generalprobe für das Heimspiel ging bei den Mistelbachern allerdings in die Hose, und zwar ganz gewaltig. 0:55 endete das Spiel bei den Vienna Warlords, welchen die Spartaner schon im ersten Heimspiel mit 6:37 unterlegen waren. Der Gegner hat bis dato aber auch alle fünf Spiele gewonnen, die Spartans warten aus ebenso vielen Versuchen noch auf das erste Erfolgserlebnis. Die Eagles, der nächste Gegner, halten bei zwei Siegen und zwei Niederlagen.

„Als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz in unserer Gesellschaft.“
Spartans-Obmann Florian Kosel und der gesamte Verein betonen nicht zum ersten Mal die Wichtigkeit von sozialem Engagement und Zusammenarbeit