Auf die Spitze Deutschlands. Extremsport / Rainer Predl startet beim Salamon Zugspitz Ultratraillauf, dem härtesten Europas.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 17. Juni 2014 (10:50)
NOEN, NÖN
Rainer Predl

Im Februar gewann Rainer Predl aus Lassee den Sahara-Marathon in Algerien, bei 50 Grad in der Sonne. Am Wochenende geht es für den 24-jährigen Ultraläufer von einem Extrem ins andere, zum Salamon Zugspitz Ultratraillauf in Deutschland. Dem härtesten Traillauf in Europa, auf Deutschlands höchsten Berg wohlgemerkt.

„Der Körper muss ja gequält werden“, so Predl augenzwinkernd. Trail bedeutet: Raus in die Natur, rauf auf die Berge, ins hochalpine Gelände. „Höhenangst ist definitiv fehl am Platz, es wird geklettert, gekrochen und gelaufen“, weiß der Marchfelder, was ihn erwartet. Die nackten Zahlen sind allerdings angsteinflößend: Insgesamt steht eine Distanz von 100 Kilometern und knappen 6.000 (!) Höhenmetern am Programm. Gelaufen wird auf die Zugspitze, dem mit 3.000m gigantischen Berg, an der Grenze zwischen Tirol und Bayern. Wie wird ein Weinviertler aus dem Flachland zum Bergläufer? „Nicht weil er zu viel Wein getrunken hat (lacht)“, winkt der Fitnesscoach ab. „Jeder weiß, ich suche gerne die schweren Herausforderungen. Und das wird definitiv eine der allerschwersten.“ Trotzdem will er sich im hochkarätigen Teilnehmerfeld, Top-Läufer aus der ganzen Welt werden erwartet, weit vorne platzieren.

Zwei Todesopfer als Warnung für Predl 

„Am Wichtigsten ist aber, dass ich gesund ins Ziel komme.“ Keine Selbstverständlichkeit, wenn man an 2008 zurückdenkt: Nach einem raschen Wetterumsturz erfroren zwei Athleten auf der Zugspitze, da sie mit kurzer Hose und Leiberl vom Schneesturm überrascht wurden. Seitdem sind strenge Vorschriften und Regeln zu beachten. Erste Hilfe Paket, Rucksack und Signalpfeife sind Teil der Grundausrüstung und werden streng kontrolliert. Auch die Strecke über Felsen sowie steinigen Untergrund ist extrem gefährlich. „Aber auch atemberaubend schön“, fiebert Predl dem Startschuss trotzdem schon entgegen.


Hintergrund

  • Zur Person: Rainer Predl, geboren am 15. Jänner 1990 in Hainburg, wohnt in Lassee und läuft für den LC Strasshof. Das Mitglied des österreichischen Ultralaufnationalteams und Staatsmeister 2011 hält den österreichischen Rekord im Sechs-Stundenlauf (85,517 absolvierte Kilometer) und die Weltrekorde über 100km auf dem Laufband (in 7:15:08 Stunden) sowie 12 Stunden auf dem Laufband (149,11km).

  • Zum Event: Nicht weniger als 100 Kilometer und 5.420 Höhenmeter gilt es beim Salomon Zugspitz Ultratrail in der Königsdisziplin, dem Zugspitz Ultratrail, an einem Stück zu absolvieren. Startschuss ist am Samstag um 7.15 Uhr in Grainau (Bayern). Auf spektakulären Streckenabschnitten nimmt die Strecke alle Schönheiten aber auch alle natürlichen Hindernisse mit, die das Wettersteingebirge zu bieten hat. Mehr Infos und Impressionen unter www.zugspitz-ultratrail.com.