Bissiger Auftritt der „Alligatoren“ gegen „Panthers“

Einen starken Auftritt legten die 2.-Bundesliga-Herren aus Deutsch-Wagram hin.

Erstellt am 24. November 2021 | 02:37
440_0008_8237962_mars47bb_wagram_action2.jpg
Du kriegst den Ball nicht! Andrija Blatancic (l.) und seine Fürstenfeld Panthers hatten in Deutsch-Wagram (Marius Witzmann, r.) ordentlich zu kämpfen.
Foto: Johann Newetschny

Die Alligators forderten das Top-Team der Fürstenfeld Panthers bis zum Ende und mussten sich nur knapp mit 65:72 geschlagen geben. Im vierten Viertel über nahmen die Marchfelder sogar kurzzeitig die Führung, die mentale Stärke und jahrelange Erfahrung der Steirer gab aber schließlich den Ausschlag für die Gäste.

Dennoch war Deutsch-Wagrams Head-Coach Lukas Hofer begeistert von diesem Auftritt: „Ein Lob an meine Mannschaft. Das ist die Spielweise, mit der wir auftreten müssen. Aggressive Defensive, vor niemandem zurückschrecken und immer zu kämpfen.“ Ein weiteres Plus ist die tiefe Bank, weshalb Hofer ohne großen Qualitätsverlust rotieren konnte.

Das wird auch am kommenden Samstag in der Sporthalle Mistelbach nötig sein, wenn das Weinviertel-Derby gegen die Mustangs wartet. Großer Wermutstropfen ist, dass dieses Schlagerspiel wegen des Lockdowns vor leeren Rängen über die Bühne gehen wird. „Das tut uns extrem weh, weil wir zuletzt sehr viel Unterstützung von den Rängen erhalten haben.“