Club NÖ erspielt über 10.000 Euro. Benefizspiel / Das Event des SC Obersiebenbrunn und der SPÖ für Vollwaise Lukas (11) war ein Erfolg.

Von David Aichinger. Erstellt am 17. Juni 2014 (10:39)
NOEN, Gerhard Bonifazi
Menschliche Promis. Felix Gasselich (links) und Toni Pfeffer (rechts) mit dem jungen Goalie Lukas.

In schwierigen Zeiten braucht es Zusammenhalt. Dass es den in Obersiebenbrunn gibt, wurde am Samstag bewiesen. Das Benefizevent des Sportvereins und der SPÖ für den elfjährigen Vollwaisen Lukas Sch. wurde nämlich zu einem richtig tollen Nachmittag.

Den Start machte Lukas selbst. Der junge Torhüter bestritt mit seiner Mannschaft das letzte Meisterschaftsspiel im unteren Playoff der U13 gegen Markgrafneusiedl. 5:0 stand‘s am Ende, Lukas traf per Elfmeter sogar zum 4:0. Den Lohn dafür gab‘s im Anschluss. Die gesamte Mannschaft schlüpfte in eigens angefertigte Meister-T-Shirts und wurde vom Verein auch entsprechend geehrt.

Youngster durfte bei den Großen ins Tor

Um 15 Uhr waren dann die Großen an der Reihe. Unterstützt von einigen prominenten Gesichtern aus der Umgebung, wie Nationalrat Rudi Plessl oder Obersiebenbrunns SPÖ-Chef Herbert Porsch (auch LH-Stv. Karin Renner war anwesend), kickte die Kampfmannschaft des SCO gegen den Club Niederösterreich. Der wurde von Felix Gasselich und Toni Pfeffer angeführt und siegte 5:3.

Für Lukas ging der tolle Nachmittag bei diesem Spiel munter weiter. Der Youngster durfte 15 Minuten bei den Großen im Tor stehen und bekam als glühender Rapid-Anhänger im Anschluss auch noch einen Schal vom früheren Grün-Weißen Werner Walzer geschenkt. Insgesamt soll der noch nicht exakt errechnete Reinerlös der Veranstaltung bei über 10.000 Euro liegen. „Sensationell“, so Porsch, der sich nicht nur über rund 400 Zuschauer, sondern auch über die Menschlichkeit der Club NÖ-Kicker freute: „Es ist echt toll, dass sie sich in den Dienst der guten Sache stellen. Sie hätten von uns gratis Essen und Trinken bekommen, haben aber alles bezahlt. Das sind wirklich ganz feine Leute.“