Spazirer setzt sich gegen deutsche Elite durch. Sprint-Ass Lena Spazirer (17) gewann bei der Laufnacht in Regensburg.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 29. Juli 2020 (02:12)
Stark: Sprint-Top-Talent Lena Spazirer.
privat

Einen starken Auftritt legte Nachwuchssprinterin Lena Spazirer vom ULC Weinland bei der traditionellen Laufnacht im deutschen Regensburg hin. Die 17-Jährige gewann in der Altersklasse Unter-18 über 200 Meter in 24,95 Sekunden und setzte sich dabei gegen starke deutsche Konkurrenz durch.

Auch über die 100 Meter überzeugte Spazirer und landete bei heftigem Gegenwind in 12,23 als Dritte ebenfalls auf dem Podium. „Das zeigt, dass sie die Zwölf-Sekunden-Marke bald knacken wird“, freut sich ihre Trainerin Ingrid Grießel.

Zu Hause in Österreich überzeugte auch ihre Vereins- und Trainingskollegin Pia Buchta über 3.000 Meter Hürden. Sie knallte eine starke Zeit von 45,37 Sekunden auf die Bahn. „Nicht ganz fehlerfrei, sie lief aber schneller als die beste Österreicherin des Vorjahres“, strahlte Grießel. „Das lässt von ihr über die beiden Hürdenstrecken noch einiges erwarten in dieser Saison.“