Schremser Beers weiter an der Spitze. Schremser Beers verteidigten die Führung in der Tabelle gegen Rohrbach. Rückschlag für Red Devils.

Erstellt am 08. August 2018 (02:00)
Maximilian Köpf
Feierte gegen Rohrbach seinen neunten Win als Starting Pitcher: Boomer Saunders (hier beim Schlag).

Regionalliga Ost

BEERS - CRAZY GEESE 6:13 & 10:0. Mit einem Split gegen die Rohrbach Crazy Geese verteidigten die Schremser Beers ihre Tabellenführung. Damit fällt die Entscheidung um die Ausgangsposition für das Play-off im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen Verfolger Piratas del Caribe am kommenden Wochenende.

Gegen die Crazy Geese zeigten die Beers zwei Gesichter. Im ersten Spiel, wo Dominik Bauer erstmals als Starting Pitcher ran durfte, gerieten die Granitstädter nach gutem Beginn in Rückstand. Ein Grand-Slam-Homerun brachte die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. Die Beers kamen gegen den starken Geese-Pitcher kaum zu Hits, mussten sich klar geschlagen geben.

Im zweiten Spiel schlug man aber eindrucksvoll zurück. Wie immer übernahm Ryan Saunders am Mound – und fuhr seinen neunten Win als Starting Pitcher ein. Er hatte die Schlagmänner der Rohrbacher unter Kontrolle, ließ überhaupt nur drei Baseläufe zu. Auch offensiv lief es jetzt besser. Insgesamt drei Homeruns standen der Habenseite der Beers. 10:0 nach Mercy Rule.

Landesliga Ost

Im letzten Turnier der Regular Season in der Wiener Freudenau gab’s für die Woodquarter Red Devils zusätzliche Verstärkung. Neben Neo-Pitcher Greg Gaines spielten auch zwei befreundete Spieler aus Kärnten für die Altweitraer.

Beflügelt durch die Siege in den Vorwochen, rechnete man sich einiges aus. Es kam aber anders. Gegen die Lawnmowers hatte Gaines die Batter im Griff, jedoch strauchelte auch die Devils-Offense. Knappe 3:4-Niederlage.

Gegen die Mets hatte man allerdings wenig auszurichten. Die Red Devils verloren 2:13.

Ende August geht‘s mit dem Platzierungsturnier weiter.