Schremser Beers verpassen Heimvorteil. Schremser Beers mit Fehlstart in die Play-offs. Jetzt braucht‘s zwei Auswärtssiege bei den Wanderers II fürs Finale.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. September 2019 (02:13)
NOEN
Michael Meindl und seine Beers mussten sich zum Play-off-Start daheim knapp geschlagen geben.

BEERS - WANDERERS II 12:13

Nach einem langen Grunddurchgang starteten die Schremser Beers am letzten Augusttag daheim gegen die Vienna Wanderers II in die Halbfinalserie. Der Fight um den Finaleinzug wird im Modus „Best-of-3“ ausgetragen. Das Auftaktspiel war für die Beers dementsprechend wichtig, steigen die anderen beiden Spiele doch in Wien.

Die Granitstädter konnten den Heimvorteil aber nicht nutzen, mussten sich knapp 12:13 geschlagen geben. Daniel Spazierer startete als Werfer für die Beers. Aber gleich von Beginn weg zeigte sich, dass es schwer werden wird. Die Wanderers kamen hellwach aus den Startlöchern und konnten gleich die ersten Punkte erzielen, darunter auch 3 Homeruns.

Bei den Beers hingegen lief zunächst wenig zusammen. Fehler in der Defense und der Offense. Erst zur Mitte der Partie fand man ins Spiel, verkürzte trotz laufender Wanderers-Punkte. Im achten Innings gab‘s sogar die Chance zu Wende, diese wurde aber nicht genutzt. Das Schlussinning verlief ohne Höhepunkte.

Jetzt brauchen die Beers am Wochenende bei den Wanderers zwei Aufwärtssiege.

Nachwuchs-Baseball

Zwei Wochen nach dem Debüt der Little Beers gab’s zwei Spiele gegen die Vienna Wnaderers. Zu gewinnen gab‘s nichts, man sammelte aber wertvolle Erfahrung.