Erstellt am 01. März 2017, 02:32

von Maximilian Köpf

Stefan Fegerl: Ticket für Play-off gelöst. Stefan Fegerl führt Borussia Düsseldorf als erste Mannschaft ins Meister-Play-off. Jetzt: Staatsmeisterschaft.

Warum Stefan Fegerl Österreichs Tischtennis-Spieler des Jahres wurde, zeigte er am Freitag.  |  privat

Stefan Fegerl hat Borussia Düsseldorf als Führungsmann im sonntägigen Spitzenspiel gegen Saarbrücken ins Play-off gebracht. Nach dem souveränen 3:0-Erfolg steht der Unterlembacher mit seinem Klub schon vier Runden vor Schluss fix im Meisterschaftsfinale – als erster Verein der Liga.

Vor 1.520 Zuschauern eröffnete Fegerl mit einem klaren 3:1-Sieg gegen den Slowenen Bojan Tokic. „Ich habe jetzt von meinen letzten zehn Spielen für Borussia neun gewonnen. Das ist eine Bilanz, die sich absolut sehen lassen kann“, sagte Fegerl der NÖN. Im zweiten Einzel kämpfte Anton Källberg den Spitzenspieler der Gäste, Tiago Apolonia, in fünf Sätzen nieder. Den Schlusspunkt setzte Kamal Achanta gegen Patrick Baum (3:0).

Am Wochenende pausiert die Bundesliga. Dafür finden die Staatsmeisterschaften in Deutschland und in Österreich statt. Bei Letzterer wirft sich der dreifache Champ Fegerl ins Rennen: „Ein Test für die Champions League. Ich greife natürlich Gold an, wichtiger ist mir aber zu sehen, wie gut ich drauf bin.“