Fegerl hat Ticket für Tokio. Stefan Fegerl wird mit Sofia Polcanova bei Olympia im Mixed dabei sein. Vorbereitung läuft gut. Er bittet für Spenden für TTC-Fan Alfred Frantes.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 12. Mai 2021 (03:22)
Saisonhighlight ist fix. Stefan Fegerl darf zu Olympia.
privat, privat

Jetzt ist es fix! Stefan Fegerl darf mit Sofia Polcanova am Mixed-Turnier der Olympischen Spiele in Tokio von 23. Juli bis 8. August teilnehmen. Der elfte Platz in der Weltrangliste Österreichs Parade-Mixeddoppel Fegerl/Polcanova weiterhin für die Turnierteilnahme.

„Jetzt ist es amtlich. Das beruhigt natürlich“, sagt der Unterlembacher, der sich gerade von einem Nervenleiden in der Schlaghand erholt – und dabei gute Fortschritte macht. „Es geht mir sehr gut. Momentan steht natürlich verstärkt Doppeltraining auf dem Programm. Das wird gegen Ende Mai und den Juni hindurch noch weiter verstärkt“, erklärt Fegerl. „Aber ich steigere mich langsam, will da nichts überpowern, mir die Fortschritte wieder zunichte machen.“

Währenddessen setzt sich Fegerl auch abseits der Platte ein, bittet für Spenden für Alfred Frantes, den größten Fan des TTC Großdietmanns, der unschuldig bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt und seither mit enormen gesundheitlichen und finanziellen Problemen zu kämpfen hat, ein (siehe Seite 23 zur ersten Spendenübergabe). „Alfred ist so ein treuer Unterstützer des TTC, hat durch diesen Schicksalsschlag wirklich eine schwere Zeit. Ich bitte die Menschen wirklich, hier zu spenden“, sagt Fegerl.