Stemmer ziehen um. In wenigen Monaten errichtete sich UAK Waldviertel eine Heimstätte. Am Samstag werden dort erstmals Gewichte gehoben.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 28. Oktober 2014 (09:26)
Johann Weißinger ist Sportlicher Leiter des 1. UAK Waldviertel.
NOEN, privat

Jetzt wird‘s ernst – der 1. UAK Waldviertel wird erwachsen und zieht in sein neues Heim in der Schremser Budweiser Straße. „Werken werden wir bis fünf Minuten vor Schluss, aber es geht sich aus“, ist Sportleiter Johann Weißinger froh, am Samstag erstmals in der neuen Arena stemmen zu können. „Es fehlt nur mehr der Feinschliff.“

Das Herzstück der neuen UAK-Arena – der Wettkampfraum – braucht noch etwas Zuwendung. „Die ganze Technik muss noch installiert werden“, erklärt Weißinger. Konkret geht es dabei um Beamer, Kameras, Lichtshow und Beschallung – künftig versäumen die sich aufwärmenden Athleten nämlich keine Minute vom Geschehen auf der Wettkampftreppe. Via Kamera werden Livebilder in den Trainingsraum gesendet.

Restaurant wurde moderne Sport-Arena

Der ist schon länger fertig und wird seit rund einem Monat genutzt. „Natürlich ist jetzt alles moderner, auf dem neuesten Stand“, spricht Weißinger die Trainingsbedingungen an. Schwer sei der Abschied vom Trainingsraum im Gasthaus Trinkl aber schon gefallen. „Ist ja logisch. Wir haben so lange bei der Lily trainiert...“ Den UAK wird es vorerst aber ohnehin noch öfter zurückziehen, weil nicht alle Utensilien den Weg in die neue Arena geschafft haben – auch in der Berufsschule sind noch einige Dinge gelagert.

Gestemmt wird aber nur mehr im kaum mehr wiederzuerkennenden ehemaligen China-Restaurant, das nun auch außen als UAK-Arena gekennzeichnet ist. Seit Anfang des Jahres werken die Athleten darin (die NÖN berichtete mehrmals) – 40.000 Euro und unzählige Arbeitsstunden später steigen die Gewichtheber am Samstag um 19 Uhr gegen Post SV Wien zum ersten Mal auf die neue, eigene Wettkampftreppe. Ein arbeitsreiches Jahr neigt sich mit dem letzten Meisterschaftskampf dem Ende zu. In sportlicher Hinsicht gibt sich Weißinger keinen Illusionen hin, motiviert werden die Schremser Stemmer aber bis in die Haarspitzen sein.
 

Hintergrund

Johann Weißinger ist Sportlicher Leiter des 1. UAK Waldviertel.

Die neue UAK-Arena

- Herzstück des 350m2 großen einstigen China-Restaurants „Jasmin“ in der Schremser Budweiser Straße ist der großzügige Wettkampfraum, der mit Beamern, Licht- und Beschallungsanlagen ausgestattet ist. Außerdem ist er via Live-Kameras mit dem Trainingsraum verbunden, wo die Stemmer bereits seit mehr als einem Monat trainieren.

- Die Außenfassade wurde komplett fertiggestellt. Sie erhielt einen neuen Anstrich und wurde mit Logos und Beschriftungen versehen. Ein Tausch der Fenster steht in Zukunft an. Dafür wurden noch keine Sponsoren gefunden.
 

Mehr zum Thema: