Hattrick für Lisa-Marie Böhm. Die 42. Litschauer Schülermeisterschaft brachte ein spannendes Duell um den Sieg. Am Ende entschied die Zweitwertung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2019 (00:56)
privat
Schülermeisterschafts-Teilnehmer: Lisa-Marie Böhm, Beatrice Popescu, Marketa Molerova, Laura Löffler, Laurenz Riedl, Lisa Neumaier (vorne), Erfan Mohammadi, Sara und Tara Safrankova, Renee und Sarah Fischer, Geschäftsstellenleiter Dominik Weidmann, Paul Böhm und Cornelia Josef.

Nach fünf Runden ging die 42. Litschauer Schülermeisterschaft, unter der Leitung von Präsident Franz Modliba, zu Ende. Der Favoritin Lisa-Marie Böhm gelang dabei ein seltenes Kunststück. Sie konnte ihren Titel zum zweiten Mal in Folge verteidigen und kürte sich erneut zur Schülermeisterin. Damit gelang es Böhm, als erst zweite Spielerin nach Stefan Wagner in der jahrzehntelangen Schulschachgeschichte der Titelhattrick.

Die Konkurrenz machte es Böhm jedoch nicht leicht. Nach den fünf gespielten Runden lagen Lisa-Marie Böhm und Marketa Molerova mit je vier Punkten ex aequo an der Spitze. Somit musste die Zweitwertung entscheiden, in der die Titelverteidigerin voran lag.

Auch um den dritten Platz gab es einen spannenden Kampf. Vier Spieler hatten am Ende je drei Zähler. Die Bronzemedaille gewann Larissa Hobeck vor Laura Löffler, Hanna Böhm und Beatrice Popescu. Die weiteren Platzierungen gingen an Selina Neumaier (2,0), Paul Böhm, Renee Fischer und Tara Safrankova (alle je 1,0).