Nächste Absage beim Cross-Cup

Aufgrund der Corona-Situation fällt der Crosslauf in Gmünd vorerst aus.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 02:03
Lesezeit: 1 Min
Laufen Symbolbild
Symbolbild
Foto: Von bbernard, Shutterstock.com

Die Waldviertler Crosslaufserie kommt in dieser Wintersaison nicht auf Touren: Nach den stattgefundenen Bewerben in Geras und Echsenbach sowie den vorläufigen Absagen in Schwarzenau und Zwettl musste nun auch Gmünd kapitulieren.

Dort hätte am Samstag in der Blockheide gelaufen werden sollen, die neuen Corona-Maßnahmen hätten die ohnehin schon strengen Regeln aber nochmalig verschärft, wie LT Gmünd-Obmann Bernhard Bock sagt: „Vor allem mit der verhängten Maskenpflicht bei Menschenansammlungen ist so eine Veranstaltung nicht durchzuführen.“ Ganz abschreiben möchte er den „Gmünder Cross“ aber nicht: „Vielleicht machen wir im März, oder April noch eine Veranstaltung – wir müssen die Situation abwarten.“

So steht aktuell nur noch ein Bewerb am regulären Crosslaufserie-Kalender: am 15. Februar soll in Pfaffenschlag gelaufen werden.