Mitrovic ist „Echsi“. 2. Landesliga West / Matej Mitrovic wechselt vom SC Zwettl zum SC Hartl Haus. Schrems verleiht Jungstürmer an Schweiggers.

Von Maximilian Köpf und Michael Salzer. Erstellt am 09. Januar 2014 (23:59)
NOEN, Michael Salzer
Abflug in Richtung Echsenbach. Der Kroate Matej Mitrovic (links) hat seinen Vertrag mit dem SC Zwettl nach zweieinhalb Jahren aufgelöst und folgt Trainer Ljubo Petrovic zum SC Hartl Haus.
Von Michael Salzer und Maximilian Köpf

SC Hartl Haus. Es hat sich schon abgezeichnet, nach intensiven Verhandlungen rund um den Jahreswechsel ist es nun fix: Matej Mitrovic löste seinen Vertrag mit dem SC Zwettl per 31. Dezember auf und wechselt zum SC Hartl Haus. Der kroatische Spielmacher folgt somit Trainer Ljubo Petrovic mit einem halben Jahr Verzögerung von Zwettl nach Echsenbach.

NOEN, Michael Salzer
x

Mit seinem Sohn Markus als Innenverteidiger, Mitrovic und Markus Dangl im zentralen Mittelfeld hat Petrovic bereits drei Schlüsselpositionen mit Ex-Landesliga-Kickern besetzt. Nach sieben Abgängen wartet trotzdem noch viel Arbeit auf den Sportlichen Leiter des SC Hartl Haus: „Im Winter ist es sehr schwierig, aber wir brauchen noch drei Spieler mit Qualität – einen defensiven, einen links im Mittelfeld und einen Stürmer.“

ASV Schrems. Während noch immer die Verhandlungen zwischen Schrems und Weitra bezüglich der Leihverträge für Patrick Wunsch und Benjamin Steininger laufen, orientierte sich letzterer nun in eine andere Richtung: Der USC Schweiggers (Gebietsliga NW/WV) wurde im Lauf der Woche der neue Favorit für ein Leihgeschäft. Am Dienstag brachten die Vereine alles unter Dach und Fach. Der Stürmer-Youngster wird für ein halbes Jahr an den im Winter besonders aktiven Gebietsligisten ausgeliehen.

SC Gmünd. Der Mittelfeld-Regisseur steht ante portas, Freistadt hält die Tür aber noch zu. Der oberösterreichische Landesligist will Michal Masat zwar los werden, erteilte dem 23-jährigen Tschechen aber noch keine endgültige Freigabe – weil sich die Verhandlungen mit jenem Spieler, der Masat ersetzen soll, noch in die Länge ziehen.