Jan Cafourek siegte im Stechen. Beim Europa-Start der Pro-Golf-Tour triumphierte im GC Haugschlag der Tscheche Jan Cafourek – er musste aber ins Stechen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Mai 2019 (01:09)
NOEN
Der Tscheche Jan Cafourek durfte den großen Siegerpokal und den Scheck über 5.000 Euro mit nach Hause nehmen. Golfresort-Geschäftsführer Hans Geist und GC-Präsident Arnold Sekyra gratulierten.GC Haugschlag

Die Pro-Golf-Tour stand vergangene Woche mit den NÖ-Open beim GC Haugschlag im Mittelpunkt des heimischen Golf-Interesses. Beim Europa-Auftakt der Pro Golf Tour im Waldviertel ging es an drei Turniertagen im 30.000 Euro Preisgeld. Den Siegerscheck über 5.000 Euro durfte letztlich Jan Cafourek mit nach Hause nehmen.

Der Tscheche hatte sich schon am Donnerstag mit einer starken Runde an gemeinsam mit dem Schweizer Benjamin Rusch an die Spitze des Leaderboards gesetzt. Mit jeweils neun Schlägen unter Par starteten die beiden als Top-Favoriten in den finalen Turniertag. Mit einem Eagle, zwei Birdies und einem Bogey behauptete sich Cafourek an der Spitze. Rusch hingegen fiel mit drei Birdies und einem Doppel-Bogey auf Rang drei zurück.

Der Sieger stand aber dann noch nicht fest. Denn der Franzose Jean Bekirian stürmte mit sieben Birdies und zwei Bogeys nach vorne und zog mit Cafourek gleich. Es ging ins Stechen: Hier versenkte Bekirian einen Ball im Wasser, der Weg zum Sieg war frei für Cafourek.

Sehr gute Tagesleistungen sah man noch von den beiden Franzosen Julian de Boyen (-6), Stanislas Gautier (-5) und dem Niederländer Bernard Geelkerken (-3) die gemeinsam mit dem Schweizer Benjamin Rusch mit je 11 unter Par, den dritten Platz belegten. Direkt dahinter landete der beste Österreicher: Der 29-jährige Vorarlberger Manuel Trappel spielte eine Schlussrunde mit sechs Birdies, blieb in der Endabrechnung zehn unter Par. „Leider waren die ersten Neun heute etwas zäh, ansonsten war aber mein Spiel in den letzten Tagen echt solide,“ so Trappel.

Auch das Wetter spielte mit. Am ersten Tag noch etwas wechselhaft, herrschten am Donnerstag und Freitag ideale Bedingungen.