Weichen wurden beim SK Litschau neu gestellt. Patrick Schuh folgt Modliba als Obmann des SK Litschau. Paul Horak übernimmt W4-Agenden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 09. Oktober 2019 (01:12)
Orla/Shutterstock.com
Symbolbild

Nach dem Ableben von Multifunktionär Franz Modliba (die NÖN berichtete) wurden in den verschiedensten Gremien die Weichen neu gestellt.

Archiv
Patrick Schuh

Die größten Umwälzungen gibt es beim Schachklub Litschau. Dort war Modliba seit der Vereinsgründung 1981 Obmann. Nun übernimmt Patrick Schuh. Er wurde in einer außerordentlichen Generalversammlung gewählt. Die Veränderungen haben auch Auswirkungen auf den Sportlichen Bereich. So musste die SG Litschau/Eisgarn ihre erste Mannschaft nach fünf Jahren aus der Landesliga zurückziehen. Künftig tritt die Spielgemeinschaft mit je zwei Teams in der Waldviertler Liga und der 1. Klasse Waldviertel an.

Als Vorsitzender der Waldviertler Schachgruppe folgt Paul Horak Modliba nach, er übernimmt auch die Agenden des geschäftsführenden Vorsitzenden sowie des Spielleiters der W4-Liga, der 1. Klasse und des Cups. Zum neuen Landesverbandspräsidenten (das Amt hatte Modliba seit 1992 inne) ist Christian Kindl von der Schachgruppe Weinviertel nominiert.