Wilde Flüge in Fromberg. Waghalsige Action kürte während der Flugtage auch den Staatsmeister. Der Sieg ging dabei nach Vorarlberg.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 12. Juli 2017 (01:46)
Karl Tröstl
Waghalsige Action boten die „Swooper“ bei der Canopy Piloting-Staatsmeisterschaft in Fromberg.

Karl Tröstl
Marco Fürst siegte vor Christian Wagner.

Die wildesten Typen der Fallschirmspringer sind die „Swooper“. Diese Königsdisziplin im Fallschirmspringen ist eine sehr junge Sportart, die in letzter Zeit große Beliebtheit gefunden hat. In Fromberg traten diese „Swooper“ nun im Rahmen der Flugtage zur Staatsmeisterschaft im „Canopy Piloting“ an. Eine Kombination aus drei Bewerben – Accuracy, wo es auf die Genauigkeit der Flugbahn ankommt, wenn die Sportler mit 100km/h nur eineinhalb Meter über dem Boden gleiten, die Speed-Disziplin, wo die Schnelligkeit im Mittelpunkt steht und „Distance“, wo der Springer so weit als möglich über das Feld gleiten muss – kürt den Sieger.

Das war diesmal der Vorarlberger Marco Fürst. Der 26-jährige Harder verteidigte seinen Titel vor Christian Wagner und Paul Alexandrow.