Silber und Blech bei der Weltmeisterschaft. In Neukaledonien eroberte die Haagerin Jessica Pilz in der U20 Platz zwei. Laura Stöckler landete in der U16 auf Rang vier.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 29. September 2014 (09:23)
NOEN, ÖWK
Wieder am Siegespodest. Der Gang zur Siegerehrung ist für Jessica schon Routine.
Nouméa in Neukaledonien, eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im südlichen Pazifik, war vom 19. bis 23. September exotischer Schauplatz der diesjährigen Jugend- und Juniorenweltmeisterschaft im Vorstiegklettern.

Mehr als 400 Teilnehmer aus allen Kontinenten kämpften dabei um die heiß begehrten WM-Medaillen. Mitten im Geschehen waren mit Jessica Pilz und Laura Stöckler auch zwei Haagerinnen.

Top-Leistungen im Gold-Duell

Pilz zählte in der U20 mit der Japanerin Aya Onoe zu den ganz heißen Anwärterinnen auf WM-Gold. Und die beiden wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Sowohl in der Qualifikation als auch im Finale gelang es dem Duo die Routen zu toppen. Auch im Finale kletterten beide gleich weit (45+).

Die Japanerin bewältigte die Route bis zu dieser Höhe jedoch schneller und sicherte sich somit vor der Niederösterreicherin vom OeAV Amstetten-Haag Gold. Nach Vorstieg-Silber und Boulder-Gold bei der Junioren-EM und ihrem ersten Podestplatz bei einem Vorstieg-Weltcup war diese Silbermedaille für die für Pilz der nächste internationale Erfolg im heurigen Jahr.

Eine Talentprobe legte auch Vereinskollegin Laura Stöckler ab, die sich als Zweite für das Finale qualifizierte. Als Vierte kletterte sie in der U16 nur hauchdünn an der Bronzemedaille vorbei.