Wadsack sicherte sich Platz auf dem Podest. Wolfgang Wadsack vom Schachverein Amstetten holte sich beim 7. internationalen Sommerschluss-Schachopen den dritten Platz.

Von Raimund Bauer. Erstellt am 10. September 2019 (00:42)
privat
Gut gelaunt. Die Amstettner Crew mit Thomas und Wolfgang Wadsack, Johannes Haida (l.) sowie Günter Rauscher und Michael Laffer (r.) stimmten sich in Oberösterreich für die neue Meisterschaftssaison ein.

Fünf Amstettener Denksportler gingen bei den 7. internationalen Sommerschluss-Schachopen in Hörsching an den Start. Dabei waren im Gemeindezentrum in Kirchberg die Open gleichzeitig die OÖ-ASKÖ-Landesmeisterschaft.

Wolfgang und Thomas Wadsak, Johannes Haida, Günter Laffer und Günter Rauscher wollten sich in Oberösterreich auf die kommende Meisterschaftssaison einstimmen. Und das gelang. Wolfgang Wadsack erorberte den dritten Platz bei der Landesmeisterschaft. Thomas Wadsack entschied das zweite Viertel bei den sieben Runden für sich.

Michael Laffer, der im Turnier die längste Partie spielte, gewann das vierte Viertel. Johannes Haida erreicht dabei den dritten Platz. Für Obmann-Stellvertreter Winfried Wadsack eine tolle Ausbeute: „Hörsching war wieder eine Reise wert.“