Alexander Trampitsch ist nicht aufzuhalten. Beim Raiffeisen-Meeting in Vöcklabruck konnte Alexander Trampitsch bei all seinen Starts Siege verbuchen.

Von Daniel Hartl. Erstellt am 27. November 2018 (04:48)
privat
War in Vöcklabruck das Maß aller Dinge. Alexander Trampitsch konnte Siege über 50, 100 und 200 Meter Freistil und 100 Meter Lagen verbuchen. Schließlich entschied er auch noch das Australische Finale für sich.

Alexander Trampitsch wusste beim traditionellen Raiffeisen-Meeting des SV Vöcklabruck mehr als nur zu glänzen. Selbst im mit internationalen Gästen besetzten Starterfeld konnte ihm niemand das Wasser reichen.

Der Schwimmer setzte sich in den Kategorien über 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter Freistil, sowie über 100 Meter Lagen durch feierte somit vier Siege.

Australisches Finale auch an Trampitsch

Auch im Australischen Finale, das über 50 Meter Freistil ausgetragen wurde, behielt Trampitsch die Oberhand. Der Bewerb, an dem die sechs Schnellsten der 100 Meter-Freistil-Strecke teilnehmen durften, zeichnet sich durch ein Ausscheide-System aus. Der jeweils Letzte in den fünf Durchgängen scheidet aus. Alle drei Minuten wurde ein neuer Durchgang gestartet, wobei Alexander Trampitsch mit 24,27 Sekunden, 25,21 Sekunden, 24,22 Sekunden, 24,18 Sekunden und schließlich 22,98 Sekunden nicht zu bezwingen war.