Der nächste Anlauf. Zweimal war Bernhard Keller schon Vizeweltmeister. Heuer peilt der Amstettner auf Hawaii Ironman-Gold in seiner Altersklasse an.

Von Ingrid Vogl. Erstellt am 29. September 2014 (09:19)
NOEN, Ingrid Vogl
Der Amstettner Triathlet Bernhard Keller.
Bernhard Keller will es noch einmal wissen. Zwei zweite Plätze auf Hawaii können den Am-stettner nicht vollauf zufriedenstellen. Daher ist die Devise für den Ironman am 11. Oktober klar: „Alles andere als der Weltmeistertitel ist nicht mein Ziel. Platz zwei ist nett, aber darüber freue ich mich nicht.“

1.200 Radkilometer auf Fuerteventura

Das Unternehmen Weltmeistertitel stand in der ersten Jahreshälfte jedoch unter noch keinem guten Stern. Probleme mit der Achillessehne, die erfolgreich operiert wurde und ein Muskeleinriss im Oberschenkel machten vernünftiges Lauftraining über Monate unmöglich. Das ist nun seit einigen Wochen ausgestanden.

Keller hat mittlerweile auch schon zwei Trainingswochen mit insgesamt 80 Trainingsstunden auf Fuerteventura in den Beinen und dort 55 Schwimmkilometer, 1.200 Radkilometer und 210 Laufkilometer absolviert. Alles absolut schmerzfrei. „Und das heißt etwas in meinem Alter. Ich bin sehr zuversichtlich“, erklärt der 45-Jährige schmunzelnd.

Hawaii-Erfahrung spricht für Keller 

Bereits am Samstag brach der Amstettner nach Hawaii auf, wo in den verbleibenden zwei Wochen bis zum Saisonhighlight noch viele kurze, aber nicht erschöpfende Trainingseinheiten am Programm stehen. Wer die härtesten Gegner im Kampf um WM-Gold sein werden, weiß Keller diesmal nicht. „Ich kenne keinen Einzigen, der in meiner Altersklasse auf der Startliste steht“, betont der Mostviertler.

Er geht als Jahrgangsjüngster heuer erstmals in der Klasse AK 45-49 ins Rennen. „Das ist sicher ein Vorteil. Vom Leistungsniveau her merkt man jedes Jahr. Außerdem habe ich irrsinnig viel Erfahrung, wahrscheinlich mehr als die meisten anderen. Ich kenne dort jeden Meter auswendig“, verweist Keller auf die Tatsache, dass er auf Hawaii bereits zum sechsten Mal an der Startlinie steht.

Nach neun Stunden bzw. maximal zehn Minuten später möchte Keller im Ziel sein. „Das hat in den letzten zehn Jahren immer zum Weltmeistertitel gereicht. Und das sollte auch heuer reichen“, hofft er auf ein positives Ende.


Hintergrund:

NOEN, Ingrid Vogl
x

Der Athlet:
Name:
Bernhard Keller
Geburtsdatum: 4. April 1969
Wohnort: Amstetten
Familienstand: verheiratet, Sohn Niklas
Verein: Rats Amstetten

Größte sportliche Erfolge: Bernhard Keller kürte sich auf Hawaii bereits zweimal zum Ironman-Vizeweltmeister. 2006 wurde er in der AK 35-39 ebenso Zweiter wie 2012 in der AK 40-44.

Sportliche Ziele: Am 11. Oktober geht Bernhard Keller zum 6. Mal auf Hawaii an den Start. Zufrieden wäre er diesmal nur mit Gold in seiner Altersklasse. Auch bei der Halfironman- WM, die im August 2015 in Zell/ See stattfindet, hat Keller den Weltmeistertitel zum Ziel.