In letzter Minute. Nach der Verletzung von Kapitän Andreas Fleischhacker holten die Retzer noch Anton Berisha von der Vienna.

Von Lukas Hintersteiner. Erstellt am 23. Juli 2014 (23:59)
NOEN

Last-Minute-Transfer beim SC Retz! Anton Berisha wurde von der Vienna verpflichtet und soll den verletzungsbedingten Ausfall von Andreas Fleischhacker (Kreuzbandriss) kompensieren. „Bei uns herrschte natürlich Handlungsbedarf. Mit Anton haben wir einen technisch starken Spieler für die Sechser-Position an Bord geholt“, freut sich Werner Mischling über den Transfer des 24-jährigen Mittelfeldspielers.

Berisha, der mit einem Leihvertrag für ein Jahr ausgestattet wurde, war im Frühjahr aufgrund einer Schulterverletzung lange außer Gefecht gesetzt und möchte sich in Retz zurück ins Rampenlicht spielen.

Dass der Neuzugang eine absolute Verstärkung darstellt, steht außer Frage. Insgesamt 18 Mal stand er in der abgelaufenen Saison für den Erstliga-Absteiger auf dem Rasen. Seine Klasse ließ er zum Wohlgefallen von Werner Mischling schon im Test gegen Znaim (2:3) aufblitzen: „Anton hat gezeigt, dass er ein begnadeter Fußballer ist. Generell bin ich mit der Leistung aller sechs Neuzugänge sehr zufrieden. Wir sind auf einem guten Weg.“

Spätestens in einer Woche, wenn es zur Rückkehr der leicht angeschlagenen Akteure Milan Krempasky und Spielertrainer Sascha Laschet kommt, werden die Retzer dann erstmals in Vollbesetzung am Trainingsplatz stehen. Genau der richtige Zeitpunkt, denn bereits am 9. August geht es für den Absteiger nach Bad Vöslau zum ersten Meisterschaftsmatch. „Es wird eine schwere Aufgabe nach dem Abstieg, aber ich denke, dass meine Jungs das schaffen“, zeigt sich Mischling optimistisch.