Neuer Chef beim SC Retz. Mit Helmut Bergmann hat der SC Retz einen neuen Obmann. Gemeinsame Entscheidungen sollen im Mittelpunkt stehen.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 28. Oktober 2014 (10:00)
Helmut Bergmann, Neo-Obmann des SC Retz.
NOEN, Reinhard Gerstorfer
Mit Helmut Bergmann, der den freiwillig scheidenden Cyril Blei als Obmann ablöste, steht ein Funktionärs-Newcomer ab sofort an der Spitze des 1. NÖN Landesligisten SC Retz.

„Ich fühle mich dem Verein sehr verbunden“

Für den 41-Jährigen, der einst im Retzer Nachwuchs kickte, nimmt der Fußball im Leben aber eine große Rolle ein: Vater Josef war jahrelang Stammspieler beim SC, Bruder Josef ist als Kassier ebenfalls im Vorstand tätig. „Ich fühle mich dem Verein sehr verbunden – da musste ich nicht lange überlegen, als ich gefragt wurde“, so der Neo-Obmann.

Seine Ziele sind klar: „Der Verein soll auch weiterhin stabil aufgestellt sein, sodass er eine tragende Rolle in der 1. Landesliga spielen kann.“

Die aktuelle Situation sei keine einfache. „Wir müssen schauen, dass wir nicht mehr zu viele Partien im Herbst verlieren. Das Niveau ist sehr ausgeglichen – da kann man schnell nach hinten abrutschen.“ Das soll, so Bergmann, vermieden werden. „Dann ersparen wir uns im Winter einen großen Umbau.“

Kein Interesse am Bürgermeister-Job

Generell möchte Bergmann Entscheidungen innerhalb des Vereins auf eine breitere Basis stellen: „Ich bin kein Freund von Schnellschüssen. Entscheidungen sollen gemeinsam im Vorstand beschlossen, Ideen miteinander diskutiert werden.“ Nachsatz: „Bei unseren 14-tägigen Sitzungen führen wir immer sehr gute Gespräche.“

Aufgrund der geografischen Situation habe es Retz schwerer als so mancher Liga-Konkurrent: „Wir können und wollen keine Unsummen zahlen – es ist schwierig, Spieler nach Retz zu locken“, so Bergmann: „Daher wollen wir künftig vermehrt auf eigene Spieler setzen.“

Einem weiteren Amt erteilte der Unternehmer allerdings eine Absage. So wurde der ÖVP-Gemeinderat als möglicher Nachfolgekandidat für den scheidenden Retzer Bürgermeister Karl Heilinger gehandelt. „Es gab einige, die mich gerne in dieser Funktion gesehen hätten. Aber ich wollte nicht, und ehrlich gesagt: Dazu fühle ich mich auch noch zu jung.“

Also – volle Kraft voraus für den SC Retz!

>> Hier geht's zur aktuellen Tabelle der 1. NÖN Landesliga!


Hintergrund:

x
NOEN, Reinhard Gerstorfer
Helmut Bergmann, Obmann des SC Retz

Zur Person: geboren am 27. 8. 1973, verheiratet, zwei Söhne (14, 10 Jahre), Unternehmer.

Hobbys: aktiv Fußball spielen im Winter in der Halle, Musik (Obmann der Musikschule Retz).

Verbundenheit zum Fußball: Nachwuchsspieler in Retz, vor dem Obmann-Amt aber noch keine Funktion beim SC bekleidet.

Lieblingsverein: Austria Wien. „Ich unterstütze aber jeden Verein, der gut spielt. Aktuell schaue ich mir die Salzburger gerne an.“

Ziel: „Den Verein in eine sichere Zukunft führen.“