Ravelsbacherin in Helsinki erfolgreich. Viktoria Gutmayer und ihre Weinviertler Teamkolleginnen stark bei EM in Finnland.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 04. Juli 2018 (02:53)
privat
Drei Weinviertler Cheerleaderinnen zeigten bei der EM in Helsinki auf: Saskia Tomek, Sara Edelbauer und Viktoria Gutmayer (von links).  

Mit einem sensationellen Auftritt bei den Cheerleading Europameisterschaften in Helsinki beendeten die Premium Dancers aus Wien, mit den drei Weinviertlerinnen Viktoria Gutmayer (Ravelsbach), Sara Edelbauer (aus Stockerau) und Saskia Tomek (aus Eggendorf) sowie der Stock erauer Cheftrainerin Eva Lojka, eine erfolgreiche Saison.

In der der Kategorie Senior Freestyle Pom belegte man den starken 14. Platz im Kreis der Besten Europas. „Erneut eine Top-Platzierung und wir sind stolz, zu den besten Teams Europas zu zählen“, strahlte Lojka.

„Es war ein Highlight, noch einmal eine EM tanzen zu können.“Viktoria Gutmayer, 25-jährige Cheer leaderin

Es waren ganz generell erfolgreiche Wettkämpfe für Rot-Weiß-Rot, so ging beispielsweise der EM-Titel in der Kategorie Performance Cheer Pom an das Wiener Team der Milleniumdancers. Auch die beiden Bezirks-Asse waren überglücklich: „Wir haben einen starken Durchgang gehabt und konnten alle Korrekturen aus dem Training der letzten Wochen umsetzen. Ich bin stolz auf unsere Leistung.“ Ähnlich sah es Tomek: „Es war toll, wieder bei einer EM dabei zu sein und auch zum ersten Mal Helsinki zu besuchen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Es war einfach ein unbeschreiblich tolles Gefühl, hier tanzen zu können.“ Mit Gutmayer aus Ravelsbach hatte eine dritte Weinviertlerin auch maß geblichen Anteil an diesem Erfolg: „Es war ein Highlight, noch einmal eine EM tanzen zu können, und einfach ein gelungener Wettkampftag.“

Stichwort Erfahrungen, die EM in der finnischen Hauptstadt wurde ganz groß aufge zogen: „Unser Wettkampf fand in der großen Eishockeyarena in Helsinki statt, die Tribünen waren voll und auf dem Videowürfel wurde unsere Show auch gezeigt, das war schon unglaublich professionell.“

Was Gutmayer, Lojka und Co. besonders freut, ist die Tatsache, dass Europa im Vergleich zu den Weltmächten wie den USA immer mehr aufholt. Nach einer wohlverdienten Sommerpause geht es für Lojka, die drei Weinviertlerinnen und den Rest der Premium Dancers dann wieder ab September weiter.