Neues Damenteam in Heldenberg. Die 2012 gegründete Damensektion des SV Heldenberg ist am Weg, sich in der Welt des lokalen Frauenfußballs zu etablieren.

Von Kevin Kada. Erstellt am 16. September 2014 (09:08)
NOEN, Bilderbox
Wenn man bedenkt, dass die Hälfte der Heldenberger Damen vor zwei Jahren noch nichts mit Fußball am Hut hatte, ist es umso beachtlicher, welche Leistungen heute auf dem Platz geboten werden. Unter ihnen auch die aktuelle Kapitänin Marlene Zellner: „Ich habe mit der Gründung des Teams mit dem Fußball begonnen, und es macht einfach wirklich Spaß.“

Einige schnupperten schon Landesliga-Luft

Natürlich wurde die Damensektion des SV Heldenberg nicht nur auf vielen Neulingen aufgebaut, sondern auch einige routinierte Spielerinnen wurde geholt.

Neben den Spielerinnen, die bereits in den Jugendteams gemeinsam mit den gleichaltrigen Burschen Erfahrungen sammeln konnten, gibt es auch welche, die schon Landesliga-Luft schnuppern konnten. „Denise Engelmaier spielte für den ATSV Hollabrunn und hat sich nach einer längeren Verletzungspause dazu entschlossen, jetzt in Heldenberg zu kicken“, freut sich Kapitänin Zellner.

Hauptaugenmerk auf Hobbymeisterschaft 

Nach dem ersten Jahr der Vorbereitung, Spielerinnenanwerbung und Trainings ging es in dieser Saison in die erste Meisterschaft. Als Teil des Germann-Cups, einer NÖ Hobbymeisterschaft, konnten die Damen aus Heldenberg bereits die ersten beiden Meisterschaftsspiele bestreiten.

„Nach einem Remis gegen Großweikersdorf konnten wir uns gegen unsere Bezirkskolleginnen aus Eggendorf mit einem 7:2-Sieg durchsetzen“, freut sich Zellner über die ersten Meisterschaftserfahrungen.

Liebäugeln mit Meisterschaftsbetrieb

Das vorrangige Ziel ist es nun, sich im Germann-Cup zu etablieren. Dennoch liebäugelt man mit einem Meisterschaftsbetrieb in der Gebietsliga Weinviertel: „Natürlich ist es in ferner Zukunft bestimmt unser Ziel, bei der Verbandsmeisterschaft teilzunehmen. Aber jetzt müssen wir erst einmal schauen, wie sich das Ganze entwickelt. Unser nächster Schritt soll der Aufstieg ins Obere Play-off des Cups sein. Danach wollen wir Meister werden.“

Vielleicht sind die Damen aus Heldenberg dann auch schon für die Gebietsliga bereit, so Zellner: „Der Wille ist bei allen auf jeden Fall da.“


Hintergrund: Damenteam des SV Heldenberg

x
NOEN
Zur Damensektion:
Das 2012 gegründete Damenteam des SV Heldenberg wurde unter anderem von Spielerin Lisa Jungmayer mit Hilfe von Mundpropaganda und Spielerinnen-Anwerbung ins Leben gerufen.

Im ersten Jahr des Bestehens gab es für die Damen nicht nur regelmäßige Trainingseinheiten, sondern auch Hobbyturniere und Freundschaftsspiele gegen gleichwertige Damenteams. Seit der aktuellen Saison nimmt das Team am Germann-Cup teil, einer Hobbymeisterschaft aus niederösterreichischen Damenteams.

Trainerteam:
Stefan Klepp und Rene Authried.