Tormann Meleschnig ist der erste Neue beim UHC. Goalie Matthias Meleschnig verstärkt Hollabrunn, hat viel Bundesliga-Erfahrung vorzuweisen und will mit dem UHC aufsteigen.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 27. Juni 2018 (02:52)
Heizt den UHC-Konkurrenzkampf an: Matthias Meleschnig.
privat

Mit Torhüter Matthias Meleschnig gibt der UHC Hollabrunn seine erste namhafte Verstärkung für die kommende Spielzeit bekannt!

Der Kärntner Schlussmann ist mit seiner Firma (Anm.: www.mooci.at) beruflich in Wien engagiert und konnte aufgrund seiner Verpflichtungen die wöchentlichen strapaziösen Reisen nach Ferlach bzw. durch Österreich zeitlich nicht mehr stemmen. Im Hollabrunner Lager war man nach der abge laufenen Saison auf der Suche nach einem starken österreich ischen Torhüter.

Obwohl dem Ferlacher Schlussmann auch mehrere Angebote von Erstligisten vorlagen, entschied er sich letztendlich für den UHC Hollabrunn. Meleschnig dazu: „Ich kenne den Verein schon aus meiner Bundesligazeit in Gänserndorf und Ferlach und weiß, dass hier seriös gearbeitet wird. Ein wesentliches Kriterium meiner Entscheidung war auch Trainer Ivo Belas und die Ambitionen des Vereins, heuer endlich den Sprung in die Erste Liga zu schaffen. Ich möchte einen wesentlichen Teil dazu beitragen, dass dieses schwierige Unterfangen gelingt.“

Hollabrunns Manager Gerhard Gedinger freut sich über die Verpflichtung: „Ich kenne Matthias aus vielen Duellen gegen ihn und habe seinen Werdegang bzw. seine Entwicklung immer mitverfolgt. Er passt genau in unser Anforderungsprofil. Als sich nun die Gelegenheit ergeben hat, haben wir uns zusammengesetzt und relativ rasch geeinigt. Mit dem Duo Meleschnig/Spörk verfügen wir nun über das stärkste Torhüterteam der Liga. Das ist ein großer Vorteil.“