Debütant als Eishockey-Derbyheld. Daniel Holzer kam, sah und traf zum Hollabrunner Sieg gegen die Retzer.

Von Peter Sonnenberg. Erstellt am 19. Februar 2020 (02:36)
Ein Bezirk, ein Derby, zwei Vereine: Das Vorspiel bestritten die Nachwuchsteams von Hollabrunn und Retz.
privat

Dramatik pur am Samstagabend auf der Hollabrunner Kunsteisbahn im Derby zwischen den Wild Hogs Hollabrunn und den Retzer Ice Lions: Denn exakt vier Sekunden vor Schluss schoss Daniel Holzer, der zum ersten Mal das Dress der „Wildschweine“ trug, das entscheidende Tor zum 3:2-Endstand.

In einer flotten und fairen Partie – vor zahlreichen Fans wie Vizebürgermeister Kornelius Schneider und Stadtrat Wolfgang Scharinger – gingen die Gäste aus Retz zunächst mit 1:0 in Führung, doch im Mittel drittel drehten Tobias Jaux (Anm.: mit einem sehenswerten Treffer von der blauen Linie unter die Latte) und Youngster Marco Wolf die Partie.

Eine kleine Unachtsamkeit im letzten Drittel brachte noch den Ausgleich für die Gäste aus der Weinstadt, doch kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit sorgte eben Holzer – nach einer sehenswerten Aktion seines Sturmkollegen Lukas Schwarz – für die Entscheidung. „Das war ein echtes Derby, so wie es sein sollte. Für Daniel freut es mich ganz besonders“, war Friedrich Dechant, Coach der Hollabrunner, zufrieden.

Für Bernhard Schuch, den Obmann der Retzer Ice Lions, war die Niederlage kein Beinbruch: „Wir haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gut verkauft.“ Nach Spielende entschlossen sich beide Mannschaften zu einem weiteren Derby, das nun am 7. März in Znaim stattfinden wird. Ansonsten warten auf die Retzer noch ein paar Freundschaftsspiele gegen tschechische Hobbyteams.

Aber nicht nur die Erwachsenen, sondern auch der Nachwuchs kreuzte im Derby die Klingen. Die Junior Ice Lions – unter den wachsamen Augen von Headcoach Robert Löscher und seinem „Co“ Karl Binder – konnten ihre Überlegenheit bald in Tore umsetzen und siegten eindeutig 12:1. Großes Thema war dabei auch das durchgeschmorte Kühlaggregat auf dem Retzer Eislaufplatz, was ein vorzeitiges Saisonende bedeutete - siehe hier: