Tennis-Halle nahm den Betrieb auf

Erstellt am 30. November 2022 | 02:03
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8535185_mars48tennis_hollabrunn.jpg
Begeistert von der neuen Halle in Hollabrunn: Sam Rihacek, Erwin Bernreiter, Lukas Bernreiter, Claus & Tim Rihacek, NÖTV-Präsidentin Petra Schwarz und NÖTV-Jugendwart Christian Kohl (von links).
Foto: privat
Hollabrunn ist mit dem TPI Tennis Center um ein attraktives Sportangebot reicher.
Werbung

Seit knapp zwei Wochen ist es endlich so weit: Die neue Halle des TPI Tennis Centers in der Hollabrunner Aumühlgasse hat offiziell ihre Pforten für den Spielbetrieb geöffnet. Zwar zwei Wochen später als geplant, aber dafür hatten Betreiber Claus Rihacek und Co. Zeit, auch das Rundherum schon ein wenig rauszuputzen.

Wie lautet die erste Bilanz? „Die Auslastung ist sehr gut, wir hatten bisher weit über 150 Stunden. Aber jeder, der trotz der kalten Jahreszeit Tennis spielen will, kann das jederzeit machen“, meint Rihacek.

Einzig in den Abendstunden sind freie Termine rar, ansonst gebe es genug Kapazitäten (Anm.: Infos zur Anmeldung in der Infobox). Bis zum Frühling wird es neben der Halle noch ein Containerdorf mit Kantine, Toiletten und Duschen für Frauen und Männer sowie Umkleidekabinen geben. Allerdings auf hohem Niveau, wie Rihacek mit Augenzwinkern erzählt: „Manche Spieler sind schon gekommen und haben gemeint, dass die Sanitäranlagen bei ihren Vereinen nicht so schön sind.“

Im Frühsommer soll dann alles fix und fertig sein

Nächstes Jahr soll es dann noch schöner werden, wenn die eigentlichen Garderoben fertig sind und auch das Kantinengebäude eingeweiht wird. Wie sieht der konkrete Zeitplan aus? „Ende Februar wollen wir die Umkleide freigeben, im Frühsommer soll dann auch die neue Kantine fertig sein“, gibt Rihacek die Richtung vor.

Stichwort Richtung: Ein Anliegen der neuen Anlage ist auch der Leistungssport. Aus diesem Grund schaute in der Vorwoche NÖTV-Präsidentin Barbara Schwarz vorbei, um mit Rihacek mögliche Nachwuchs turniere in Hollabrunn zu besprechen.

Top-Nachwuchsturniere für 2023 geplant

„Wir haben positives Feedback bekommen und ich kann schon einmal so viel versprechen: Wir werden nächstes Jahr tollen Tennissport bei uns erleben“, so Rihacek. Und auch die talentiertesten Nachwuchsspieler der Umgebung machten sich schon ein Bild von der neuen Halle, die ja mit Böden ausgestattet ist, welche auch bei ATP-Turnieren zum Einsatz kommen. „Da rechnen wir noch zusätzlich mit einem großen Andrang“, meint Rihacek.

Zunächst einmal darf sich Hollabrunn aber auf ein zusätzliches, attraktives Sportprogramm im Winter freuen ...