Hollabrunns Bundesgym-Kicker im U15-Bewerb souverän

Beinahe zwei Jahre seit dem letzten Turnier können endlich wieder Fußballspiele der Schulmannschaften des Bezirks abgehalten werden. Den Beginn machten nun die U15-Teams der beiden Gymnasien sowie der Mittelschule Hollabrunn.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 06:33
New Image
Endlich wieder Schulfußball-Turniere im Bezirk. Die U15-Kicker machten den Anfang.
Foto: zVg/Waller

Im Vorfeld musste jeder Betreuer für seine Schule die Risikoanalyse der Bildungsdirektion NÖ durchführen. Die Unterlagen wurden gemeinsam mit der Teilnehmerliste an Schulfußball-Bezirksreferent Reinhard Waller (Mittelschule Retz) übermittelt. Dann stand einem spannenden Turnier bei besten äußeren Bedingungen nichts mehr im Wege.

Zunächst lieferten sich das BG Hollabrunn und das Erzbischöfliche Gymnasium eine sehr ausgeglichene Partie, in der die BG-Truppe von Trainer Christian Eichhorn die besseren Chancen herausspielen konnte und sich letztlich 2:0 durchsetzte.

Die EBG-Elf von Trainer Rudi Weiss musste gleich wieder ran, startete gegen die Mittelschule Hollabrunn gut, doch die MS-Mannschaft ging nach einem Eckball durch ein tolles Kopfballtor in Führung, legte zwei tolle Tore nach und sorgte damit für die Vorentscheidung. Dem EBG-Team gelang nur noch Ergebniskosmetik zum 3:1-Endstand.

So ging es zwischen Bundesgym und Mittelschule um den Turniersieg. Nun hatten die von Werner Althammer und Christian Schadn betreuten Mittelschüler den Nachteil einer nur kurzen Pause. Die BG-Kicker dominierten, sorgten bald für klare Verhältnisse und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Schiedsrichter Erich Gschweidl beendete die Partie mit einem Endstand von 7:0.