Spannung bis zum letzten Hindernis

Noah Domaingo vom Reitverein Pegasus-Aspersdorf holte sich den NÖ-Landesmeistertitel.

Peter Sonnenberg
Peter Sonnenberg Erstellt am 22. September 2021 | 03:23
440_0008_8184277_mars38reiten_hollabrunn.jpg
Ein tolles Team. Noah Domaingo und „The Great Gatsby D“.
Foto: privat

Nach dem Landesmeistertitel der Junioren im vergangenen Jahr, konnte sich Noah Domaingo vom Reitverein Pegasus-Aspersdorf 2021 den Titel in der Klasse „Junge Reiter“ sichern. Und das kam so:

Im Magna Racino Ebreichsdorf wurden heuer die nieder österreichischen Landesmeisterschaften im Springreiten ausgetragen. In der Klasse „Junge Reiter“ waren drei Teilbewerbe in den Höhen 125 cm, 130cm und 135 cm zu reiten. In den finalen Teilbewerb startete Domaingo mit sechs Fehlerpunkten aus den Vorrunden. Eine zu große Hypothek? Nein, denn er bestritt mit „The Great Gatsby D“ den anspruchsvollen Parcours schnell und fehlerfrei. Die zweite Starterin Sarah-Laetitia Erdelyl ritt mit vier Fehlerpunkten ein und erhielt noch acht dazu! Zumindest der Vizemeister war Domaingo damit sicher.

Nun kam die bislang fehlerfrei gebliebene Favoritin dieser Abteilung. Eine Stange fiel, doch Diana Schellhammer war auf Siegeskurs. Da rutschte beim letzten Hindernis eine weitere Stange zu Boden und es war entschieden: Domaingo ist auch 2021 Landesmeister im Springreiten. „Ein bisschen Glück gehört immer dazu! Die Halbierung der Fehlerpunkte im ersten Teilbewerb kam uns zugute!“, freute sich Domaingo über seinen Erfolg.