Silberbauer kombinierte sich zum Duathlon-Sieg. Der Buchberger Hannes Silberbauer setzte sich beim „Wiener Betriebsduathlon“ ganz souverän an die Spitze.

Erstellt am 06. September 2017 (02:15)
Daumen hoch. Hannes Silberbauer siegte in Wien.
privat

Einen Sieg konnte der Buchberger Hannes Silberbauer beim „Wiener Betriebsduathlon“ am vergangenen Samstag verbuchen. Bei angenehmen Temperaturen und leichtem Wind mussten vier km laufend, 15km am Rad und anschließend nochmals zwei Kilometer laufend am Wiener Pratergelände absolviert werden.

Von Beginn an setzte sich Silberbauer vom restlichen Feld ab und wechselte mit knapp 15 Sekunden Vorsprung als erster aufs Rad. Mit einer Zeit von 14:05 Minuten für die ersten vier Kilometer inklusive Wechselzone war der erste Schritt für den Sieg also gemacht. „Danach habe ich probiert, auf der sehr kurvenreichen Radstrecke mit einigen Wenden, die Entscheidung zu suchen.“ Das gelang. Mit der schnellsten Radzeit (24:26 Minuten für 15km) vermochte Silberbauer die Führung weiter ausbauen. So konnte auch auf den letzten zwei Lauf-Kilometern nichts mehr passieren. Dafür benötigte Silberbauer 7:30 Minuten und hatte im Ziel schließlich eine Minute Vorsprung auf den ersten Verfolger!

„Nach einer intensiven Trainingswoche ging der Wettkampf nicht so leicht von der Hand. Das Laufen fühlte sich relativ anstrengend an und am Rad fehlten einfach die Kilometer, da ich dieses Jahr den Fünfkampf als Hauptziel hatte. Der Sieg tut aber trotzdem gut“, so das Resümee des Siegers.