Erstes Schach-Turnier nur für Mädchen. In Eggenburg spielten sich 16 Mädchen den Turniersieg aus.

Erstellt am 17. Januar 2018 (02:11)
privat
Beim Turnier in Eggenburg dabei: Weinviertel-Schachpräsident Christian Kindl, Vizebürgermeisterin Susanne Satory, NÖ-Schachpräsident Franz Modliba, Viktoria Lauda, Augusta Pernerstorfer (hinten v.l.), Karola Kanyko, Larissa Hobeck, Marketa Molerova, Emilia Busta, Franziska Gschwantner, Carola Weiser, Maya Neugebauer, Alexandra Bernhart (Mitte v.l.), Luisa Busta und Klara Schirmbeck (vorne).

16 Spielerinnen nahmen am „1. NÖ Mädchenschachturnier„ in Eggenburg teil. Schlussendlich gewann Viktoria Lauda aus Wolkersdorf mit fünf Punkten aus fünf Spielen überlegen. Den zweiten und dritten Platz aber sicherten sich die Eggenburgerinnen Emilia Busta und Carola Weiser.

„Für viele Mädchen war es die erste Teilnahme an einem Wettbewerb und trotz großer Nervosität gelang es vielen, das Gelernte auch in die Tat umzusetzen“, so Harald Busta vom Veranstalter. Unter den Besuchern waren auch NÖ-Schachpräsident Franz Modliba und Weinviertels Schach-Präsident Christian Kindl.