Änderungen im Kader von Eggenburg. Legionärin geht, Torfrau nimmt Auszeit, eine neue Keeperin ist da.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 14. August 2019 (00:23)
Simperler
Diana Öller: die neue Nummer eins in Eggenburg.

Die Eggenburger Handballerinen befinden sich bereits mitten in der Vorbereitung für die kommende Saison. Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Tibor Csoka mit einem sensationellen Saisonfinish den Klassenerhalt noch sichern konnte, geht das Team mit einem positiven Gefühl in die neue Spielzeit. Allerdings muss der UHC schmerzhafte Abgänge verkraften.

Neben , Klara Schlegel verlässt auch Legionärin Andrijana Janicic Eggenburg in Richtung Slowakei. „Der Abgang von Janicic kam für uns überraschend. Sie ist eine Top-Flügelspielerin und wird uns sicherlich sehr fehlen,“ erklärt UHC Manager Thomas Ableidinger. Zudem nimmt sich Vereinsurgestein Torfrau Gudrun Datler beruflich bedingt eine Auszeit. Die zweite Torfrau Patricia Porubska wurde nach Tulln verliehen.

Als Ersatz für Datler konnte Diana Öller vom WHA-Konkurrenten Stockerau verpflichtet werden. Die mehrfache Juniorennationalteamspielerin wird als neue Nummer ,,Eins“ in die Saison starten. Überdies verstärkt Marlena Kampelmühler-Rink (Admira Landhaus) künftig die Mannschaft, die mit der österreichischen U17 gerade an der Euro teilgenommen hat. -tr-