Jiri Reznik ist neuer Eggenburg-Coach. Der ehemalige Eggenburg-Spieler wechselte aus der Slowakei nach Eggenburg.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 24. Juni 2020 (01:45)
UHC Eggenburg-Funktionär Christian Lentschig (links) begrüßte am Freitagabend den neuen Trainer Jiri Reznik bei dessen erster Trainingseinheit.
privat

Dass es bei den Eggenburger Landesliga-Männern einen neuen Trainer geben wird, stand schon fest, bevor die Meisterschaft durch Corona gestoppt wurde. Vereins-Urgestein Christian Lentschig kündigte schon zuvor an, in der kommenden Saison im administrativen Bereich und nicht mehr als Trainer tätig zu sein.

Nun ist die Katze aus dem Sack, wurde am vergangenen Freitag der Slowake Jiri Reznik der Mannschaft als neuer Trainer vorgestellt. Reznik (44) stieß in der Saison 2003/04 zum UHC Hollabrunn, schaffte mit den Weinviertlern den Bundesliga-Aufstieg und wechselte nach vier Saisonen zu Eggenburg, wo er zwei Jahre lang in der Landesliga aktiv war. Zuletzt war Reznik in der Slowakei als Coach tätig. Eggenburgs Sportlicher Leiter Alexander Hutecek erklärt, warum die Wahl auf Reznik fiel: „Er kennt den österreichischen Handball, arbeitete bereits viel mit jungen Spielern zusammen.“ Die jungen Spieler sollen auch in Eggenburg forciert werden. Personell wird‘s auch beim Kader Änderungen geben, sollen zwei Legionäre kommen. Lubos Hepner wurde indes nicht mehr verpflichtet, Goalie Vladimir Pejko verlängerte hingegen.