Sieg im Derby: Horn gewinnt NÖ Cup

Erstellt am 29. September 2021 | 02:34
Lesezeit: 3 Min
Im Finale trafen die Bezirksrivalen Horn und Eggenburg aufeinander. Dabei ließen die Horner nichts anbrennen und fuhren einen ungefährdeten und souveränen 36:24-Sieg ein.
Werbung

Bevor‘s mit der Meisterschaft in der neuen Regionalliga losgeht, gab‘s im Bezirk ein erstes Saison-Highlight: Die ewigen Rivalen Horn und Eggenburg trafen im Finale des heurigen NÖ Cups aufeinander. Am Ende wurde das Finale aber zu einer klaren Angelegenheit für die Horner. Sie setzten sich 36:24 durch.

„Es war entscheidend, dass wir im Vergleich zur Vorwoche gegen Perchtoldsdorf eine sehr gute Verteidigungsleistung geboten haben. Das war ein toller Start in die Saison“, freute sich Betreuer Herbert Steinhauser über den Sieg im NÖ-Cup. Nach ausgeglichenem Beginn zogen die Horner zunächst davon. Eggenburg kam wieder bis auf ein Tor heran, ehe die Gastgeber erneut das Kommando übernahmen. „Die Angriffsleistung war wieder sensationell. In der zweiten Halbzeit haben wir vier, fünf Gegenstöße hintereinander verwerten können. Das war dann die Entscheidung“, so Steinhauser.

Herausragend auf Horner Seite waren die drei Top-Torschützen Michael Bünger (12), Radoslav Demovic (8) und Moritz Steinhauser (7). „Es war aber in erster Linie eine sehr gute Mannschaftsleistung“, betont Steinhauser, der sich auch über eine volle Horner Sporthalle freute. „Das zeigt, dass die Menschen wieder Handball live sehen wollen. Das ist sehr erfreulich. Das war gemeinsam mit unserer sportlichen Leistung ein tolles Erlebnis.“

„Das zeigt, dass die Menschen wieder Handball live sehen wollen.“ Herbert Steinhauser (Union Horn) zur vollen Halle.

Die Eggenburger wollten erst gar nichts beschönigen. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns aufgelöst. Hier hat man deutlich das Fehlen einiger Spieler gesehen“, sagt Pressesprecher Hans Siedler. Einen Unterschied machte er auch in der Chancenverwertung aus: „Während unsere Würfe nicht ins Tor fanden, traf Horn mit den abenteuerlichsten Würfen in unser Gehäuse.“

Der Pokal wurde den Hornern von Bürgermeister Jürgen Maier überreicht. In der Meisterschaft geht es für Horn bereits am Samstag mit dem Auswärtsspiel in Perchtoldsdorf los, Eggenburg ist spielfrei. Beide spielen in einer gemeinsamen Liga (Regionalliga Ost) mit niederösterreichischen und Wiener Vereinen.