Reit- und Fahrverein Mühlfeld: „Spiel & Spaß“ im Vordergrund

Erstellt am 17. August 2022 | 02:01
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8430307_hor31sth_pferde_sport_spiel_01.jpg
Dressurprüfung Reiterpass/Reiternadel: Platz eins für Vivien Leitner (2.v.l.) mit Vicki, Platz zwei für Amelia Wagerer (r.) mit Fortuna und den dritten Platz sicherte sich Katharina Binder (2.v.r.) auf Bine. Turnierrichterin Sandra Schuster (l.) gratulierte.
Foto: Eduard Reininger
In Mühlfeld wurden Bewerbe für Reiter und Pferde in lockerer Form absolviert.
Werbung

Der Reit- und Fahrverein Mühlfeld organisierte zum vierten Mal den Bewerb „Pferde-Sport und Spiel“. Ähnlich anderen Sparten des Leistungssports ist auch im Pferdesport ein großer Interessentenkreis die beste Basis für ein dauerhaftes Bestehen im internationalen Spitzensport.

Mit den Bewerben „Pferde-Sport und Spiel“ (PS&S) wurden Standards für Einsteigerbewerbe geschaffen. Zielsetzung dieser Wettbewerbe ist eine optimale Vorbereitung eines möglichst großen Interessentenpotenzials für die nächste Stufe von Bewerben – den Reiter- und Fahrertreffen. Zur Bewertung kamen am Austragungsplatz, „Viereck oder wetterabhängig in der Reithalle“ in Mühlfeld, Dressurprüfung, Geschicklichkeitsprüfung, Riding and Cycling und Stil-Springprüfung mit sechs Hindernissen. Teilnehmer aus NÖ und Wien gingen an den Start.

Turnierrichterin Sandra Schuster bewertete die Teilnehmer. Tagessiegerin wurde Amelia Wagerer vom Reit- und Fahrverein Mühlfeld. Den Sieg in der Dressurprüfung Reiterpass/Reitnadel ging an Vivien Leitner mit Vicki, vor Amelia Wagerer mit Fortuna und der drittplatzierten Katharina Binder auf Bine.