Tolle Premiere für Silberbauer. Zum ersten Mal auf der Mitteldistanz und schon wieder am Stockerl: Andreas Silberbauer krönte sich zum Vizestaatsmeister!

Von Bernd Dangl. Erstellt am 31. Mai 2017 (02:04)
Vollgas. Andreas Silberbauer machte am Rad-Turn viele Plätze gut.
Christian Haas

Seit etwas mehr als einem Jahr ist der einst erfolgreiche Läufer Andreas Silberbauer abseits der Laufstrecken unterwegs, um sich beim Dua- und Triathlon zu versuchen. Wobei: Versuche waren es eher kaum, sondern Silberbauer ging gleich zum Etablieren über. Sieg bei seinem ersten Triathlon in Ober-Grafendorf, Qualifikation für die Cross-Triathlon-Europameisterschaft und einiges mehr …

Nun legte der 25-Jährige am Wochenende in Linz nach und holte bei seiner Premiere auf der Mitteldistanz (1,9km schwimmen, 90km radfahren, 21,1km laufen) den Vizestaatsmeistertitel! In 4:13:26 Stunden musste er sich nur Stefan Hehenwarter (4:10:59) geschlagen geben. Mit Silber war Silberbauer mehr als zufrieden. Wobei er genau wusste, wo er die Goldene verloren hatte.

„Ich hatte zuwenig Ernährung mit, hab am Rad Gel verloren und bin auf den letzten sechs Kilometern beim Laufen etwas eingegangen.“ Dennoch feierte der Vorzeige-Sportler einen sensationellen Erfolg. Dass ihm zwar die Routine fehlt, sei klar. Aber in der Planung habe er äußerst akribisch gearbeitet. „Ich habe mir einen Plan zurechtgelegt, den ich genauso umgesetzt habe.“

Nun stehen bereits die nächsten Ziele auf Silberbauers Agenda. Ende Juni startet er bei der Cross-Duathlon- sowie der Cross-Triathlon-Europameisterschaft in Rumänien, Mitte Juli möchte er bei der Cross-Staatsmeisterschaft zuschlagen. „Vielleicht gelingt mir der Titel. Bei der Duathlon-Europameisterschaft sind die Top 5 drinnen.“