ÖSV-Asse gastierten im Garser „la pura“. Sieben Sportlerinnen des Österreichischen Ski-Verbandes waren in Gars, um zu regenerieren und zu trainieren.

Erstellt am 09. Mai 2018 (02:55)
la pura/Stefan Führer
In Gars: Petra Kronberger, Bärbel Frey (Geschäftsführerin la pura), Anna Juppe (Langlauf), Elisabeth Raudaschl (Skispringen), Melanie Meilinger (Freeski), Katherina Milazzi (Trainerin), Ina Meschik (Snowboard), Claudia Purker, Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Hölzl (alle drei Skispringen) und Monika Umschaden.

Regenerieren nach der Wintersaison, Kraft sammeln für neue Herausforderungen: Das stand im Mittelpunkt des interdisziplinären Trainingskurses der ÖSV-Athletinnen, der im „la pura women’s health resort kamptal“ stattfand.

Sieben ÖSV-Athletinnen aus den Bereichen Sprunglauf, Snowboard, Freeski und Langlauf waren in Gars, um sich gemeinsam mit ihrem Betreuerinnen-Team von der vergangenen Wintersaison zu erholen und Kraft für künftige sportliche Herausforderungen zu sammeln.

Petra Kronberger, Frauenbeauftragte beim ÖSV, war begeistert: „Die Tage in Gars bringen viel Energie, auch für uns Betreuerinnen, und fördern den Austausch unter den Athletinnen verschiedener Disziplinen.“

Auf dem Programm standen für die Athletinnen unter anderem Rennradtouren durch das Kamptal und Sporteinheiten im Garten des la pura. Für Entspannung sorgten Yoga-Einheiten sowie Ausflüge in die Umgebung, unter anderem auf die Garser Burg.

la pura-Geschäftsführerin Bärbel Frey freute sich über die Gäste: „Es ist schön, die Athletinnen des ÖSV nun schon zum vierten Mal bei uns zu Gast zu haben und sie mit unseren besonderen Angeboten zu unterstützen. Wir drücken die Daumen für die nächste Saison.“