Cupsieg zum Auftakt. Niederösterreich-Cup / Im ersten Pflichtmatch der Saison gewinnen die Sixers Klosterneuburg im Cup gegen St. Pölten.

Erstellt am 01. Oktober 2013 (15:11)
Damir Hamidovic (hier noch im Dress der Dukes Klosterneuburg, links) war gleich bei seinem ersten Spiel für die Sixers Klosterneuburg im Cup mit 21 Punkten Topscorer.Filippovits
NOEN
Von Markus Nurschinger

UBC ST. PÖLTEN - KLOSTERNEUBURG 77:82. Mit Neuzugang Damir Hamidovic und den Rückkehrern Andi Diwald und Christoph Lendl reisten die Sixers in der ersten Runde des NÖ-Cups nach St. Pölten. Trotz Vorgabe von -12 Punkten (zwei Punkte Differenz pro Tabellenplatz), siegten sie letztlich ohne gröbere Probleme.

„In der Trainingshalle des Leistungsportzentrums war es ziemlich kalt. Außerdem gab es dort nur ein auf dem Schreibertisch aufgestelltes Scoreboard, das von der Bank aus gar nicht zu sehen war. Es war schon ziemlich unorganisiert“, schildert Sixers Trainer Ludwig Rabl die für ein Cup-Match teils unwürdigen Zustände in St. Pölten.

Seine Mannschaft tat sich zu Beginn der Begegnung zunächst schwer, den vorgegebenen 12 Punkte Rückstand aufzuholen. Mit viel Inside-Spiel über die Großen, Hamidovic und Tarek Moussa kämpften sich die Sixers bis zum Ende des ersten Viertels aber auf 27:23 heran. Im zweiten Durchgang zogen die Klosterneuburger dann mit einem 0:12-Lauf auf 28:37 davon. Die St. Pöltner stellten aber ihre Defense auf starkes Pressing um und kamen bis zur Halbzeit wieder auf 40:45 heran.

Das dritte Viertel entschieden die Klosterneuburger mit 11:19 für sich und führten auch im Schlussviertel sechs Minuten vor Ende bereits mit 12 Punkten Vorsprung. Durch einige Fehler der Sixers und vier Dreier der St. Pöltner in Folge wurde es aber noch einmal spannend. Doch die Rabl-Truppe besann sich ihrer Defensivstärke und mit viel Routine gewann sie schlussendlich mit 77:82.

„Wir haben zwar gewonnen, aber auch gesehen, woran wir noch arbeiten müssen“, analysiert Rabl nach dem Match. „Damir bringt durch seine Erfahrung und sein Können sehr viel Ruhe in unser Spiel“, freut er sich über den Neuzugang.

Das erste Ligaspiel der Sixers findet am Donnerstag um 20. Uhr in Wr. Neustadt statt.