Drei Indians-Siege. Die Flag-Indians Klosterneuburg haben erstmals ein Bundesliga-Turnier am neuen Kunstrasen im Happyland ausgetragen.

Von Daniel Wertheim. Erstellt am 25. Juni 2014 (08:11)
NOEN
Die Indians dominierten ihr Heim-Turnier am Happyland-Kunstrasen.
Am dritten Spieltag der Flag Football Staatsmeisterschaft 2014 zeigten die Klosterneuburg Indians wieder ihre Klasse und gewannen alle drei Spiele. Als Gastgeber luden die Indians seit langem wieder einmal nach Klosterneuburg. Mit dem neuen Kunstrasen im Happyland wurde ein würdiger Austragungsort für die insgesamt neun Spiele gefunden. Bei perfekten Bedingungen nutzten die Indians ihre Chancen und gewannen alle drei Spiele.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Indianer auf die Vienna Vipers. Das erwartet anspruchsvolle Spiel entwickelte sich zu einem spannenden Schlagabtausch, den die Indianer schließlich 28:14 gewannen. Im zweiten Spiel des Tages siegten die Indians gegen die Vikings mit 28:20. Gegen den „ewigen Rivalen“ Vienna Constables, siegte das Team der Coaches Wolfgang Vonasek und Dietmar Furthmayr überraschend klar 49:20.

Nach dem dritten Spieltag liegen die Indians nun mit fünf Siegen und einer Niederlag auf dem zweiten Tabellenrang. Die Liga geht mit dem dritten Spieltag in die Sommerpause, denn im August findet die Flag Football Weltmeisterschaft in Israel statt. Das österreichische Nationalteam wird traditionell mit starker Klosterneuburger Beteiligung gebildet, auch das Coaching übernimmt mit Dietmar Furthmayr ein Mitglied der Indians. Als amtierender Weltmeister sind die Erwartungen hoch.