Showdown vor dem Lockdown für Klosterneuburgs Eishockey-Kids

Eisbrecher U12 gewinnt das erste und vorerst letzte Landesligamatch.

Erstellt am 24. November 2021 | 02:39
440_0008_8237540_klos47_eisbrecher.jpg
Nach dem Premierensieg müssen die jungen Eisbrecher jetzt gleich wieder Pause machen und daraf hoffen, dass die Saison nach dem Lockdown fortgesetzt werden kann.
Foto: privat

Während die älteren Klubkollegen der jungen Eisbrecher teilweise mit dem Kooperationsteam der LA Stars teilweise schon mitten in der Saison stehen, hat die Spielzeit für die U12 in der Landesliga erst an diesem Wochenende begonnen. Der erste Auftritt dieser Saison, wird aufgrund des Lockdowns für die nächsten Wochen leider auch der letzte Auftritt der Eisbrecher sein.

Zu Beginn des Spiels hatten die Klosterneuburger, die nach den Vorbereitungstrainings in der St. Pöltner Eishalle sichtlich mit dem kleineren Feld zu kämpfen.

In der 12. Minute brachte Felix Peschek die Klosterneuburger nach einem Pass von Oskar Scholz in Führung. Mödling konnte jedoch schnell antworten und bis zum Ende des zweiten Drittels gestaltete sich das Spiel auf Augenhöhe. Bei 2:2 ging es in den Schlussabschnitt. Mit einer taktischen Umstellung und hervorragendem Forechecking wurden die Gäste aus Mödling stark unter Druck gesetzt und die Eisbrecher übernahmen komplett die Kontrolle über die Partie. Tor um Tor setzten die Gastgeber sich jetzt ab und entschieden das Spiel am Ende mit 6:2 für sich.

Direkt nach dem Spiel ging es für drei Eisbrecher weiter nach Zeltweg, wo sie mit den LA Stars gegen das Leistungszentrum Obersteiermark antragen und sich mit 8:2 durchsetzen konnten.