Flag Bowl XX: Indians Klosterneuburg erneut Meister. Bei der zwanzigsten Ausgabe des österreichischen Flag-Football-Finalspiels waren die Klosterneuburger, trotz zahlreicher Umstellungen und Hürden, wieder unschlagbar.

Von Christoph Nurschinger. Erstellt am 14. Oktober 2020 (01:00)
Die Indians behielten in beiden Partien die Kontrolle und sind erneut der verdiente Staatsmeister der FLA.
NOEN

INDIANS KLOSTERNEUBURG - STYRIAN STUDS 24:6.  Die Indians haben ihren Titel erfolgreich verteidigt! Der Weg dahin war kein einfacher, doch die Klosterneuburger zeigten erneut, was sie auszeichnet: Die richtige Einstellung und ein kühler Kopf in den entscheidenden Momenten.

Die Vorzeichen waren nämlich nicht auf Seiten der Klosterneuburger. Langzeit-Quarterback Patrick Bründl hing die Footballschuhe endgültig an den Nagel und Neo-Quarterback Simon Jasansky hatte große Schuhe zu füllen. Er zeigte aber bereits in den ersten Spielen, dass auch er das Kaliber zum Meister-QB hat.

Im Semifinale des in der Ravelinstraße ausgetragenen Finaltags ging es gegen die Rivalen und Vizemeister des Vorjahres, die Styrian Studs. Die Begegnung entwickelte sich rasch zu einer richtigen Defensivschlacht und kostete beide Teams deutlich Nerven. Zur Halbzeit stand es lediglich 6:6. Dann schlugen die Indians aber zu. Mit einem spektakulären Touchdown und einem Pick-Six zogen die Indianer davon und blickten nicht mehr zurück. Endstand: 24:6 für die Indians die sich somit fürs Finale qualifizierten.

INDIANS KLOSTERNEUBURG - VIENNA CONSTABLES 31:26. Die Flag Bowl XX wurde ihrem Namen dann gerecht und bot über die ganze Spielzeit vollste Spannung. Es ging Schlag auf Schlag und zunächst konnte sich kein Team absetzen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang den Indians aber ein Meisterstück. Ein Drive der Constables wurde gestoppt und im Gegenzug rasch gescored, während den Constables keine Zeit mehr blieb um vor der Pause zu punkten. Zusätzlich bekamen die Indians nach der Halbzeit den Ball.

In der zweiten Halbzeit bauten die Indians den Vorsprung zunächst lansam aus, doch kurz vor Schluss kamen die Constables noch einmal auf fünf Punkte heran. Die Klosterneuburger behielten aber eine kühlen Kopf und konnten das Spiel mit 31:26 für sich entscheiden und sich somit erneut zum Meister der FLA küren. „Ein toller Erfolg in einer schwierigen Saison. Wie es nächstes Jahr weitergeht ist schwer zu sagen, aber die Indians werden auf jeden Fall bereit sein,“ erklärte Indians Coach Wolfgang Vonasek.