Knapp am Titel vorbei. Nachwuchs Bei der ersten Flagbowl für die Nachwuchsathleten holten sich die Indians gleich zweimal die Silbermedaille.

Von Markus Nurschinger. Erstellt am 29. Juni 2016 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Im Kampf um den Ball hatten im Finale die Dark Angels knapp die Nase vorne.
NOEN

Am vergangenen Sonntag traten die U 11 und U 13 der Klosterneuburg Indians bei der FLJ-Bowle an. Bei optimalen Wetterbedingungen matchten sich beide Teams der Indians im Semifinale mit den Badgers.

Während die U 13 ihre Altersgenossen der Badgers mit 33:6 nach Hause schickte, machte es die U 11 sogar noch besser und behielt mit 33:0 die Oberhand. Beide Teams zogen ins Finale ein.

NOEN

Dort warteten dann die Dark Angels auf die Klosterneuburger. Die U 11 konnte bis zum Schluss mit den Angels mithalten, am Ende mussten sie sich aber jedoch knapp mit 12:19 geschlagen geben. Auch die Indians U 13 hatte trotz 6:6-Halbzeitstand das schlechtere Ende für sich. In der zweiten Halbzeit ließen sie drei Interception-Return-Touchdowns zu und verloren letztlich mit 6:24.

Für die Kampfmannschaft der Klosterneuburger geht es am kommenden Wochenende in der Flag-Liga-Austria weiter. Am fünften Spieltag trifft der ungeschlagene Tabellenführer in Klosterneuburg auf die Vikings Flag-Mannschaft, auf die Dark Angels und auf die Styrian Studs.